Haushalt 2015 verabschiedet Samtgemeinde Spelle investiert in den Schulbereich

Erhebliche Mittel investiert die Samtgemeinde Spelle 2015 im Schulbereich. Foto: Manuel GlasfortErhebliche Mittel investiert die Samtgemeinde Spelle 2015 im Schulbereich. Foto: Manuel Glasfort

Spelle. Einstimmig hat der Rat der Samtgemeinde Spelle in der letzten Sitzung den Haushalt 2015 verabschiedet. Erhebliche Aufwendungen fließen nächstes Jahr in den Bildungsbereich.

Wie Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf erläuterte, ist der Haushalt insgesamt ausgeglichen. Er weist im Ergebnishaushalt mit den laufenden Einnahmen und Ausgaben sogar einen Überschuss von 649000 Euro auf. Nach Angaben des Verwaltungschefs investiert die Samtgemeinde im nächsten Jahr rund drei Millionen Euro in verschiedene Bereiche. Erhebliche Mittel (776000 Euro) fließen in die Erweiterung der Oberschule Spelle. Bedacht werden aber auch die Grundschulen in Spelle, Venhaus, Lünne und Schapen. Zur Realisierung der Maßnahmen ist eine Kreditaufnahme in Höhe von 1,6 Millionen Euro notwendig. Nach Angaben Hummeldorfs belaufen sich die Schulden der Samtgemeinde Ende 2015 auf 3,9 Millionen Euro. Sie würden dann aber bis 2018 auf 1,4 Millionen Euro zurückgefahren.

In ihren Stellungnahmen verwiesen Willi Brundiers (CDU), Thomas Forstreuter (SPD) und Clemens Grolle (UBS) darauf, dass die Investitionen im Bildungsbereich notwendig seien. Die Verschuldung der Samtgemeinde gelte es gleichwohl im Blick zu behalten. „Die starke Steuerkraft der Mitgliedsgemeinden versetzt die Samtgemeinde in die Lage, erhebliche Investitionen in Schulen und beim Feuerschutz zu tätigen“, betonte Brundiers. Die Verschuldung langfristig zu senken sei wichtig, um sich Handlungsspielräume zu erhalten, meinte Sozialdemokrat Forstreuter. „In den nächsten Jahren sollten nur unumgängliche Investitionen durchgeführt werden“, forderte Clemens Grolle für das Unabhängige Bürgerforum Spelle. Der Bau einer neuen Mehrzweckhalle sei aus Sicht der UBS vorerst kein Thema. Auch der Bau der geplanten neuen Bushaltestelle an der Oberschule könne verschoben werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN