Schüler als Unternehmer tätig Planspiele an der Oberschule Spelle

Das Siegerunternehmen – die „CElectrics AG“ mit (von links) Nils Tenkleve, Maren Dall, Menja Hüsing, Celina Weichert und Marius Kohle. Foto: IAVDas Siegerunternehmen – die „CElectrics AG“ mit (von links) Nils Tenkleve, Maren Dall, Menja Hüsing, Celina Weichert und Marius Kohle. Foto: IAV

Spelle. Was haben ein Fernseher, ein Heimroboter, eine Spiegelreflexkamera und ein Crosstrainer gemeinsam? Auf dem ersten Blick nichts. Fragt man jedoch den Konrektor der Oberschule Spelle, Karsten Bittigau, so erhält man schnell eine Antwort. All dies sind Produkte, die in den letzten Jahren im Schülerplanspiel Investor vermarktet worden sind.

In diesem Jahr kann die Schule auf eine zehnjährige Investor-Tradition zurückblicken, wie der Industrielle Arbeitgeberverband (IAV), der das Planspiel organisiert, mittelte. So ließen sich jetzt 25 Schüler aus dem Abschlussjahrgang erneut auf das Spiel ein.

Bei Investor erleben Zehntklässler eine Woche lang eine besondere Form des Lernens: Sie schlüpfen in die Rolle von Unternehmern. In fünf konkurrierenden Gruppen müssen sie Rohstoffe einkaufen, über Personal entscheiden, Verkaufspreise festlegen, die Konkurrenz beobachten, auf Marktveränderungen reagieren und die eigenen Ziele nicht aus den Augen verlieren.

Mit gut strukturierten Präsentationen, Werbespots und Produktideen gingen die Spielunternehmen „Cool Power AG“, „fresh electronics AG“, „Cool-Tec Industrie AG“, „B&E-Technik AG“ und „CElectrics AG“ jetzt an den Start, um ihr Jubiläumsprodukt, einen innovativen Kühlschrank, zu verkaufen. Als Gäste und „Einkäufer“ waren Lehrer, Eltern und Vertreter aus Wirtschaft und Verwaltung gekommen, um sich ein Bild von der Leistung der Nachwuchsunternehmer zu machen.

Konrektor Bittigau dankte allen Unterstützern. Durch die langjährige Kooperation mit dem IAV könne Investor als wertvolle Ergänzung des Schulunterrichts eingesetzt werden.

Weitere Nachrichten aus der Samtgemeinde Spelle finden Sie unter www.noz.de/spelle