Bürger auf Zeit Austauschschüler aus USA und Türkei zu Gast in Spelle

Margaret Peth (2.v.l.) und Atakan Aydogdu (2.v.r.) wurden gemeinsam mit YFU-Mitarbeiterin Ruth Schweigmann (links) sowie den Gastfamilien im Speller Rathaus von Bürgermeister Georg Holtkötter (rechts) begrüßt. Foto: GemeindeMargaret Peth (2.v.l.) und Atakan Aydogdu (2.v.r.) wurden gemeinsam mit YFU-Mitarbeiterin Ruth Schweigmann (links) sowie den Gastfamilien im Speller Rathaus von Bürgermeister Georg Holtkötter (rechts) begrüßt. Foto: Gemeinde

Spelle. Zwei neue Einwohner auf Zeit kann die Gemeinde Spelle verzeichnen: Die Austauschschüler Margaret Peth (USA) und Atakan Aydogdu (Türkei) verbringen ein Jahr in zwei Gastfamilien. Bürgermeister Georg Holtkötter hieß die beiden jetzt willkommen.

„Ich freue mich, dass ihr in den kommenden Wochen und Monaten in Spelle lebt. Euch steht nun ein spannendes Jahr bevor, in dem ihr die deutsche Sprache erlernt und Einblicke in eine fremde Kultur gewinnt“, sagte Holtkötter. Für den 18-jährigen Atakan, der das Gymnasium Georgianum in Lingen besucht, wird Familie Rolfes in den kommenden zwölf Monaten das Zuhause sein, während die 16-jährige Margaret bei Familie Rekers untergebracht sein wird und am Emsland-Gymnasium Rheine zur Schule geht.

Holtkötter dankte insbesondere Ruth Schweigmann, die als ehrenamtliche Mitarbeiterin der Austauschorganisation Youth for Understanding (YFU), den Jugendaustausch organisiert, sowie den Gastfamilien: „Ein Jahr mit einem Jugendlichen aus einem anderen Land zu verbringen ist eine bereichernde Erfahrung.“

Konrad und Susanne Rekers mit Tochter Charlotte sowie Christiane Rolfes mit den Kindern Rebecca und Laura blicken mit Freude auf das kommende Jahr: „Wir haben uns dazu entschlossen, als Gastfamilie zur Verfügung zu stehen, weil wir so einen Einblick in den Alltag eines fremden Landes und gleichzeitig vielleicht einen anderen Blickwinkel auf die eigene Kultur bekommen.“