Turnier des Reit- und Fahrvereins Spanische Voltigierer begeistern in Spelle

Von Helmut Diers

Meine Nachrichten

Um das Thema Spelle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Sieger der Einzelwertung Klasse L in der Leistungsklasse 3 (von links): Tim Andrich mit Longenführerin Claudia Westerheide (Potsdam), Lena Lauxtermann und Felix Brinkmann (beide aus Lingen). Foto: DiersDie Sieger der Einzelwertung Klasse L in der Leistungsklasse 3 (von links): Tim Andrich mit Longenführerin Claudia Westerheide (Potsdam), Lena Lauxtermann und Felix Brinkmann (beide aus Lingen). Foto: Diers

Spelle. Das zweitägige Voltigierturnier des Reit- und Fahrvereins (RFV) Spelle hat sich nahtlos in die bisherigen Turniere eingereiht. „Ein voller Erfolg“, sagte Turnierleiter und Speller „Voltigiermotor“ Erwin Schütte. Da konnten zwei unfreiwillige Abstiege vom Pferd, die einige blaue Flecken eingebracht haben dürften, die positive Stimmung beim Gastgeber und bei den Gästen nicht trüben.

Ein Jahr zuvor hatten noch sieben Voltigiergruppen wegen glatter Straßen ihr Kommen abgesagt. Dieses Mal hätten sie, falls sie nicht starten wollten, nur hitzefrei angeben können. „Das Wetter hat toll mitgespielt. Da konnten sich Pferde und Voltigierer sogar draußen für den Auftritt in der Reithalle vorbereiten.“

Positiv wurden von den Startern und ihren Betreuern die Großbildleinwand im Aufenthaltsraum aufgenommen. „Eine tolle Sache“, lobte auch Diana Fraser, Voltigierkoordinatorin der spanischen Reiterföderation, die gleich mit acht spanischen Voltigierern von Mallorca aus angereist war. Mit den Teilnehmern aus Madrid und von der Baleareninsel bekam das Speller Turnier einen internationalen Anstrich.

Die Spanier verzauberten an beiden Tagen die übrigen Voltigierer und Besucher mit einer Pantomimenvorführung am „Holzpferd“. Dabei glänzte besonders Teresa Heredia aus Madrid, spanische Meisterin und Rundfunkmoderatorin, die am Montag um 5 Uhr bereits wieder in Madrid am Radiomikrofon sitzen musste.

Die weiteste Landanreise nach Spelle hatten die Voltigierermannschaften VRG Schäferhof (Potsdam) und Voltigiersportcenter Gut Neuhaus Aachen, Außenstelle Raffelsbrand in der Eifel. Rund 530 Voltigierer bevölkerten an beiden Tagen die Speller Reithalle und verwandelten zeitweise den Aufenthaltsraum in einen wahren Hexenkessel, was manchem höherklassigen Fußballverein bei einem Heimspiel gut zu Gesicht stünde.

Schütte stimmten zudem die sehr guten Leistungen des Nachwuchses froh. Diese lassen für die Zukunft hoffen – nicht nur im Pferdesportverband Weser-Ems. „Auch in Spanien“, ergänzte Diana Fraser, die gebürtig aus Ingelheim (Bayern) stammt, mit einem Neuseeländer verheiratet ist und auf Mallorca wohnt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN