Messe bei Krone in Spelle Schüler stellen in Spelle ihre „Firmen“ vor



Spelle. Mehr Feedback von Unternehmen auf die Arbeit von Schülerfirmen in den einzelnen Bildungseinrichtungen wünscht sich Oliver Hindricks, Regionalkoordinator für „Nachhaltige Schülerfirmen und Schülergenossenschaften“. In einem Interview mit unserer Zeitung wies er außerdem auf die bevorstehende Schülerfirmenmesse in Spelle hin.

Herr Hindricks, am Mittwoch stellen sich Schülerfirmen aus dem südlichen und mittleren Emsland und der Grafschaft Bentheim in Spelle vor. Was werden die Besucher im DriveHerr Hindricks, am Mittwoch stellen sich Schülerfirmen aus dem südlichen und mittleren Emsland und der Grafschaft Bentheim in Spelle vor. Was werden die Besucher im Drive&Train-Center der Maschinenfabrik Krone zu sehen bekommen?amp;Train-Center der Maschinenfabrik Krone zu sehen bekommen?

Neben den insgesamt 22 Schülerfirmen aus der Region „südliches Emsland/Grafschaft Bentheim“ wird den Besuchern ab 9 Uhr ein buntes Rahmenprogramm geboten. Das Publikum kann unter anderem an Fachvorträgen oder an Workshops teilnehmen. Zudem wird es einen Bühnenpräsentationswettbewerb geben, bei dem die Schülerfirmen sich und ihre Arbeit im Rahmen eines Vortrages oder Rollenspiels vorstellen werden. Darüber hinaus können alle Messebesucher an einer Messerallye teilnehmen. Die Schülerband der OBS Spelle und zwei Akrobatikvorträge von Schülern der Gesamtschule Lingen runden das Bühnenprogramm ab. Und die Verpflegung wird zu schülerfreundlichen Preisen von den teilnehmenden Schülerfirmen übernommen.

Spelle ist ein gutes Beispiel für die starke Präsenz solcher Firmen zur Vorbereitung auf das Berufsleben in den Schulen. In der dortigen Oberschule sind es mehrere. Wie viele gibt es in Ihrem Zuständigkeitsbereich?

Das Netzwerk der Schülerfirmen/Schülergenossenschaften in Niedersachsen ist bisher in ihrer Ausprägungsform ein Alleinstellungsmerkmal in der Bundesrepublik. In den insgesamt 19 Arbeitskreisen werden derzeit rund 600 nachhaltige Schülerfirmen und rund 60 nachhaltige Schülergenossenschaften von jeweils einer Regionalkoordination der Landesschulbehörde betreut. In der von mir betreuten Region verfügen wir zurzeit über 34 Schülerfirmen und drei Schülergenossenschaften aus allen Schulformen, leider mit Ausnahme der Grundschulen. Zudem gibt es mehrere Anfragen von Schulen, die die Gründung einer Schülerfirma initiieren wollen.

Dass die Schulen zur Ausbildungsreife junger Menschen beitragen sollen, ist eine oft erhobene Forderung aus der Wirtschaft. Welches Feedback bekommen Sie von dort, was die Schülerfirmen anbelangt?

Die Arbeit in Schülerfirmen wird als Bereicherung im Bildungssektor angesehen. Ein Feedback aus einzelnen Unternehmen habe ich bisher meist über die Schüler erhalten, selten aus Unternehmen. Es wäre aber sehr interessant für unsere Arbeit! Die Information darüber ist in einigen Unternehmen (noch) nicht angekommen. Um dies zu ändern, werden wir aber durch die Kooperation mit den Wirtschaftsförderungen der Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim sowie den Wirtschaftsvereinigungen von ihnen stark unterstützt. Das Feedback nicht nur von ihnen, sondern auch vonseiten der IHK und der Handwerkskammer sowie der Kooperationsunternehmen der bereits existierenden Schülerfirmen (wie zum Beispiel die Maschinenfabrik Krone) ist durchweg positiv. Gerade der von den Schülerfirmen verfolgte Grundsatz, nicht konkurrierend aufzutreten, ist dabei von großer Bedeutung. Es steht eben die pädagogische Arbeit in realen Situationen unter dem Schutzmantel der Schule im optimalen Falle in Kooperation mit regionalen Wirtschaftsunternehmen im Vordergrund und nicht möglichst hohe Gewinne.

Was wünschen Sie sich zur Unterstützung von Schulen bei der Berufsvorbereitung der Schüler?

Zur Unterstützung unserer Arbeit würde ich mir wünschen, dass viele, gerade „externe“ Besucher die Messe in Spelle besuchen. Auch die in der Region ansässigen Unternehmen, die bisher noch kein Kooperationspartner einer Schülerfirma sind, würde ich bitten, Schulen in dieser Form zu unterstützen und ihnen zum Beispiel durch die Kooperation mit einer Schülerfirma kompetente Ansprechpartner in gerade sehr wirtschaftsspezifischen Fragen wie zum Beispiel der Buchführung zu sein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN