zuletzt aktualisiert vor

Verein würdigt Einsatz und Engagement Bernard Krone jetzt Ehrenmitglied des SC Spelle Venhaus

Meine Nachrichten

Um das Thema Spelle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zum Ehrenmitglied ernannt wurde Bernard Krone: (v.l.) Hermann Börger, Helmut Klöhn, Bernard Krone, Marita Schlätker, Günter Seegers und Hermann Giesken. Foto: A. BremenkampZum Ehrenmitglied ernannt wurde Bernard Krone: (v.l.) Hermann Börger, Helmut Klöhn, Bernard Krone, Marita Schlätker, Günter Seegers und Hermann Giesken. Foto: A. Bremenkamp

Spelle. Eine rhetorische Frage hat Dr. Bernard Krone auf der Generalversammlung des SC Spelle-Venhaus(SC SV) im Wöhlehof in Spelle gestellt: „Wie viel ärmer wäre Spelle, wenn es den SC Spelle-Venhaus mit seinem immensen ehrenamtlichen Einsatz für das Allgemeinwohl nicht gäbe?“

Der Hauptsponsor des zweitgrößten Breitensportvereins im Emsland wurde ebenso wie Vereinskollege Hermann Brinker sen. für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Zudem wurde Krone für seine „aktiv gelebte und Kraft spendende Solidarität“ mit dem SC SV zu einem Ehrenmitglied ernannt, dem ein tolerantes Miteinander im Leben wie im Sport am Herzen liegt.

„Seit mehr als 65 Jahren steht der SC SV für Gesundheit, Lebensfreude, Integration und ein Miteinander der Generationen, aber auch für sportliche Höchstleistungen und meisterliche Erfolge. Außergewöhnlich für einen Verein in der Größenordnung des SC SV ist die ehrenamtliche Stärke, ohne die kein Tor fallen und keine Vereinsfete gefeiert würde“, äußerte Helmut Klöhn als Vorsitzender des SC SV seinen Respekt vor Tatkraft, Herzblut und Kompetenz der rund 200 ehrenamtlich engagierten Trainer und Betreuer, die im Jahr weit mehr als 10000 Stunden unschätzbar wertvolle Sozialarbeit für Kinder und Jugendliche leisten.

Helmut Klöhn verwies, wie auch die Vorstände der einzelnen Abteilungen, auf sportliche Erfolge und Aushängeschilder des Vereins, der mit vielfältigem Sportangebot, solider Finanzbasis und hervorragender Infrastruktur aufwartet. Entgegen dem allgemeinen Trend erfreut sich der SC SV weiterhin steigender Mitgliederzahlen und beweist Weitblick nicht nur beim verstärkten Ausbau des qualifizierten Gesundheitssports für Menschen in der zweiten Lebenshälfte.

Gemeinsam mit Fußballobmann Jürgen Wesenberg stellte Helmut Klöhn die bereits weit gediehenen Pläne zur Gründung eines Fördervereins vor, der das Ehrenamt stärken und die Weiterentwicklung des Sports, insbesondere des Fußballs, unterstützen soll. „Ein ehrenamtlich arbeitender Verein mit einem stimmigen Klima, die großzügige Unterstützung durch die Kommune und die wertvolle Förderung durch die heimische Wirtschaft: Das sind tragende Elemente, die in Spelle fest verankert sind“, dankte Helmut Klöhn abschließend.

„Spelle in Bewegung, der SC SV in aller Munde“, äußerten KSB-Vizepräsident Hermann Wilkens und NFV-Kreisvorsitzender Hubert Börger ihren Respekt vor einem regen Vereinsleben des SC SV mit seinen aktuell 2414 Mitgliedern und zehn aktiven Vereinssparten. Auch Bürgermeister Georg Holtkötter und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf attestierten dem SC SV eine große Bedeutung für das Gemeindewohl, verbunden mit einer vorbildlichen Jugendarbeit, die Spelle in Schwung hält.Ehrungen beim SC SV:Hermann Wilkens (KSB) und Hubert Börger (KFV) ehrten engagierte Mitglieder für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit. Ausgezeichnet wurden die Vorstandsmitgliedern Marita Schlätker und Günter Seegers sowie mit Markus Brüggemann, Peter Cordes, Heinz Egbers, Klaus Felix, Robert Hüsing, Hubert Jörgens, Michael Jungehüser, Matthias Peters und Karsten Pöppe.Es folgten die vereinsinternen Ehrungen: Zahlreiche Mitglieder wurden für 25-, 40-, 50,- und 60-jährige Treue zum SC SV geehrt. Zum Team des Jahres 2011 wurden die Leichtathletik-Trainer Sonja und Ulrich Wilke gewählt. Sportlerin des Jahres 2011 wurde Sarah Arning, Vorsitzende der Volleyballabteilung, Sportler des Jahres 2011 wurde Ernst-Günter Seitner aus dem Tischtennisvorstand des Vereins.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN