zuletzt aktualisiert vor

Ehrung der Besten im Verein – Vorsitzender Klöhn: Wichtige Sozialarbeit Spelle mit sportlicher Visitenkarte

Meine Nachrichten

Um das Thema Spelle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Hip-Hop-Gruppe Sidestep des SC Spelle-Venhaus hinterließ einen rasanten Eindruck. Foto: Anne BremenkampDie Hip-Hop-Gruppe Sidestep des SC Spelle-Venhaus hinterließ einen rasanten Eindruck. Foto: Anne Bremenkamp

Spelle. Stolz auf die Vielzahl der 2011 verbuchten sportlichen Erfolge, hat sich Helmut Klöhn als Vorsitzender des SC Spelle-Venhaus anlässlich der Ehrung der besten Sportlerinnen und Sportler im Wöhlehof in Spelle gezeigt.

„Wer nicht losläuft, gelangt nicht ans Ziel. Ihr seid losgelaufen und habt das Ziel als strahlende Sieger erreicht. Ihr alle beweist eindrucksvoll, dass der SC Spelle-Venhaus nicht nur ein starker Verein für Breitensport, sondern auch für Leistungssport ist“, sagte Klöhn.

Gewürdigt wurden nicht nur athletische Meisterleistungen, sondern auch ehrenamtliche Einsatzbereitschaft, die unter den rund 2440 Mitgliedern des SCSV als zweitgrößtem Sportverein und zugleich größtem Fußballverein im Landkreis Emsland deutlich hervorstechen.

„Ein starker Charakter ist die Voraussetzung für den Erfolg, der, ob im Leben oder beim Sport, nur durch hohen Leistungswillen, ausdauerndes Training und eiserne Übungsdisziplin zu erreichen ist“, so Klöhn. Der Vorsitzende wies aber auch auf weitere unverzichtbare Aufstiegsgrundlagen hin: auf den starken Rückhalt und die unschätzbar wertvolle Sozialarbeit der mehr als 200 ehrenamtlich Tätigen des SC SV sowie auf die vorbildliche Unterstützung von Gemeinde und Sponsoren, die dem breit gefächerten Sportangebot in Spelle optimale Rahmenbedingungen verschaffen würden. In den letzten Jahren sind mehr als eine Million Euro investiert worden, die sich u. a. in den sanierten Umkleidegebäuden oder auf dem Kunstrasenplatz bezahlt machen.

„Die Mitglieder des SC Spelle-Venhaus werden mit der menschlich und fachlich kompetenten Betreuung von rund 1300 Kindern und Jugendlichen täglich ihrer Vorbildfunktion gerecht. Das zahlt sich nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Gesellschaft aus“, würdigte Bürgermeister Georg Holtkötter den rührigen Verein. Dieser trage den Ruf Spelles als sportfreundliche Gemeinde mustergültig nach außen.

Die Ehrung begann mit einer ebenso temporeichen wie witzigen Choreografie der Hip-Hop-Gruppe Sidestep, die bei den Norddeutschen Meisterschaften den zweiten und auf den Deutschen Meisterschaften den fünften Platz ertanzt hatte. Mit den B-2-Junioren traten die amtierenden Kreispokalsieger im Fußball ins Rampenlicht, ihnen folgte die U16 als Bezirksligameister im Basketball. Die U-14- und die U-16-Volleyballdamen schmetterten den Ball zum Emslandmeister. Dies gelang auch der männlichen Jugend der Tischtennisspieler des Vereins.

Spiel, Satz und Sieg hieß es ebenfalls für die Tennisabteilung: Während die männliche C-Jugend sich Meister der ersten Kreisklasse nennen darf, sind die Herren 30 Meister der Bezirksliga und ihre Spielkollegen der Altersklasse 55 Meister der zweiten Bezirksliga. Gleich zwei Titel auf Bezirks- und Emslandebene im Crosslauf erkämpfte sich Artem Popov als Nachwuchstalent der Laufgruppe.

Einen besonderen Meistertitel trägt der Taekwondo-Kämpfer Daniel Plum,der mit dem „Ersten Dan-Meister“ nunmehr den schwarzen Gürtel trägt. Spartensportler des Jahres 2011 wurden Maria Röper (Volleyball), Matthias Peters (Fußball), Marita Hoffrogge (Laufen), Klaus Reinken (Taekwondo), Anton Schwarz(Basketball), Dennis Weigandt (russischer Kampfsport) sowie die Spartenmannschaften Herren 55 (Tennis) und die Junioren (Tischtennis).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN