350 Nistkästen werden gebaut Venhauser wollen Eichenprozessionsspinner auf natürlichem Weg bekämpfen

Von Heinz Krüssel

Die ersten zehn Nistkästen für Blau- und Kohlmeisen haben die Kinder in der St.-Vitus-Tagesstätte zusammengebaut und an die Verantwortlichen der Aktion überreicht. Foto: Heinz KrüsselDie ersten zehn Nistkästen für Blau- und Kohlmeisen haben die Kinder in der St.-Vitus-Tagesstätte zusammengebaut und an die Verantwortlichen der Aktion überreicht. Foto: Heinz Krüssel
Heinz Krüssel

Spelle. 350 Vogelnistkästen für Blau- und Kohlmeisen wollen Bürger der Gemeinde Venhaus bauen, um somit einen wichtigen Beitrag zur natürlichen Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners zu leisten. Die ersten zehn Behausungen für die Singvögel haben jetzt Kinder der St.-Vitus-Kindertagesstätte fertiggestellt und den Verantwortlichen zum Aufhängen in der Burgparkanlage überreicht.

„An vielen Eichen in unserer Gemeinde sind in den vergangenen Jahren große Nester des Schädlings festgestellt worden“, erläutern die Initiatoren Heinz Hesping, Mathilde Sievers und Johannes Bültel die Beweggründe für die Aktion. Immer wied

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN