Stets ein offenes Ohr gehabt Speller Sportvereine danken Bernhard Hummeldorf

Zum Abschied überreichten die Vereinsvertreter als Dank für die gute Zusammenarbeit ein Trikot an Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf (10. von links).Zum Abschied überreichten die Vereinsvertreter als Dank für die gute Zusammenarbeit ein Trikot an Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf (10. von links).

Spelle. Um die Arbeit der Sportvereine innerhalb der Samtgemeinde Spelle abzustimmen und Kooperationen zu fördern, finden unter Federführung der Samtgemeinde regelmäßig Austauschgespräche zwischen dem SC Spelle-Venhaus, Schwarz-Weiß Varenrode, FC 27 Schapen und Blau-Weiß Lünne statt.

Letztmalig war jetzt Bernhard Hummeldorfin seiner Funktion als Samtgemeindebürgermeister mit von der Partie. Hummeldorf teilte zu Beginn mit, dass rund jeder dritte Bürger der Samtgemeinde Spelle Mitglied in einem Sportverein sei: „Die Förderung des Sports und der ehrenamtlichen Arbeit in Sportvereinen ist daher eine wichtige kommunale Aufgabe.“ Die Vereinsvorsitzenden Helmut Klöhn (SC Spelle-Venhaus), Rainer Reekers (SW Varenrode), Sascha Trubig (FC 27 Schapen) und Michael Oldenburg (BW Lünne) stellten die anstehenden Projekte und Initiativen der kommenden Jahre vor. Hubert Börger, Vorsitzender des Kreisfußballverbandes Emsland, lobte die enge Verzahnung der vier Sportvereine und der Samtgemeinde Spelle. 

In diesem Zusammenhang richteten die Teilnehmer einen besonderen Dank an Bernhard Hummeldorf, der letztmalig als Samtgemeindebürgermeister dem Treffen beiwohnte. „Du hattest für die Anliegen des Sports immer ein offenes Ohr. Durch die gute Zusammenarbeit und das gemeinsame Ringen um die beste Lösung konnten in den vergangenen Jahren viele große Projekte umgesetzt werden, die den Sportlern nachhaltig zugutekommen“, dankte Reekers stellvertretend und überreichte ein Trikot mit den vier Logos der Sportvereinen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN