Früherer Bundestagspräsident zu Gast Lammert in Spelle: Europa nicht versemmeln

Überzeugter Europäer: Norbert Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung. Foto: Kay Nietfeld/dpaÜberzeugter Europäer: Norbert Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Spelle. Mit Nachdruck hat der frühere Bundestagspräsident Norbert Lammert in Spelle für die Europäische Union und die Teilnahme an der Europawahl am kommenden Sonntag geworben.

Der 70-jährige CDU-Politiker, der dem Bundestag 37 Jahre lang als Parlamentarier angehörte, von 2005 bis 2017 Präsident des Abgeordnetenhauses war und seit 2018 Vorsitzender der Konrad Adenauer-Stiftung ist, war auf Einladung der Volksbank Süd-Emsland nach Spelle gekommen. Im Anschluss an die Generalversammlung im "Drive & Train" der Maschinenfabrik Krone sprach Lammert zum Thema " Deutschland und Europa – Herausforderungen in einer globalen Welt".

Weiterlesen: Volksbank Süd-Emsland stärkt Eigenkapital und zahlt sechs Prozent Dividende >>

Historisch sei Europa nie in einer besseren Verfassung gewesen, politisch sei die Europäische Gemeinschaft aber in einer miserablen, sagte der Christdemokrat. Den scheinbaren Gegensatz dieser Aussage löste Lammert auf: Erst nach zwei Weltkriegen mit Millionen Opfern hatte in Europa die Einsicht durchgesetzt, sich staatlich in einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung zu organisieren und über die Grenzen hinweg zusammenzuarbeiten –  die früheren "Erbfeinde" Deutschland und Frankreich vorneweg. Deshalb sei es umso deprimierender, dass sich nun nationalstaatliches Denken in Europa immer mehr breitmache. 

Lammerts Credo: In einer globalisierten Welt behalten die Staaten in Europa nur durch das Teilen von Souveränität ihre Gestaltungsfähigkeit. "Wir haben als Europäer ein hinreichendes Gewicht – oder gar keines", so der gebürtige Bochumer.  Er erinnerte daran, dass jeder einzelne dabei in der Verantwortung stehe. "Wenn wir dieses Europa versemmeln, haben wir den Anspruch auf den Titel, die kopfloseste und mutloseste Generation auf diesem Kontinent zu sein" endete Lammert unter großem Applaus der Zuhörer.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN