Für Obdachlose in Indien Polizei warnt: Falscher Pater ergaunert in Messingen Spenden

Zu einem besonders dreisten Betrug ist es am Mittwoch in Messingen gekommen. Ein Mann hat sich als Pater ausgegeben, um an Spendengelder zu gelangen. Mit Erfolg. Foto: dpaZu einem besonders dreisten Betrug ist es am Mittwoch in Messingen gekommen. Ein Mann hat sich als Pater ausgegeben, um an Spendengelder zu gelangen. Mit Erfolg. Foto: dpa

Freren. Zu einem besonders dreisten Betrug ist es am Mittwoch in Messingen gekommen. Ein Mann hat sich als Pater ausgegeben, um an Spendengelder zu gelangen. Mit Erfolg.

Der Unbekannte nahm laut Polizeiangaben an einer Messe in der St.Antonius Kirche in Messingen teil und begab sich anschließend zu dem Priester in die Sakristei. Hier gab er sich der indisch aussehende Mann als Pater Thomas aus, verwickelte den Priester in ein Gespräch über die obdachlosen Menschen in Indien und bat anschließend erfolglos um Spendengelder. 

100 Euro erbeutet

Wie es in der Pressemitteilung der Polizei heißt, war der der Mann zuvor mit einem Gemeindemitglied ins Gespräch gekommen und erlangte dabei 100 Euro. Der Mann habe sich als Pater Josef ausgegeben. Der Mann war etwa 1,60 Meter groß, zwischen 55 bis 60 Jahre alt, hatte eine Glatze und trug eine runde Brille. Er war von schlanker Statur und trug dunkle Kleidung. Zudem führte er einen dunklen Rucksack mit sich.

Polizei sucht Zeugen

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Freren unter Tel. 05902 93130 in Verbindung zu setzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN