Den Kopf verwöhnen lassen 50 Jahre Friseursalon Schwis in Spelle

Der Friseursalon Schwis in Spelle feiert sein 50-jähriges Jubiläum: 
Über den runden Geburtstag ihres Familienbetriebs freuen sich auch „Seniorchefin“ Anni Schwis und ihre Tochter, Friseurmeisterin Nicole Schomaker.  Foto: Anne BremenkampDer Friseursalon Schwis in Spelle feiert sein 50-jähriges Jubiläum: Über den runden Geburtstag ihres Familienbetriebs freuen sich auch „Seniorchefin“ Anni Schwis und ihre Tochter, Friseurmeisterin Nicole Schomaker. Foto: Anne Bremenkamp
Anne Bremenkamp

Spelle. Sprichwörtlich keine grauen Haare wachsen lässt sich auch der nach 50 Jahren jung gebliebene Friseursalon Schwis in Spelle. Zum goldenen Jubiläum möchte der traditionsreiche Familienbetrieb mit seinen Kunden anstoßen und lädt daher noch den ganzen Mai über neben einem Haarschnitt zu einem Sekt, einem Bier oder an die Candy-Bar ein.

Am 29. April 1969 hat der damals frischgebackene Friseurmeister Rudolf Schwis den Friseursalon in der ehemaligen Schneiderwerkstatt seines Vaters an der Dreierwalder Straße 4 eröffnet. Seine Frau Anni übernahm als gelernte Industriekauffrau von Anfang an die Buchhaltung des schon bald florierenden Salons, in dem Rudolf Schwis noch bis zu seinem plötzlichen Tod  2016 täglich mit Leidenschaft wirkte.

Seine Begeisterung für das Friseurhandwerk übertrug sich schon früh auf seine Tochter Nicole Schomaker, die im Jahr 2000 mit  22 Jahren die Meisterprüfung ablegte und den elterlichen Salon 2005 in zweiter Generation übernahm. Gemeinsam mit ihrem siebenköpfigen Team bringt die Friseurmeisterin  seitdem Leben ins Haar und Farbe ins Spiel. In dem 2018 vollständig renovierten Friseursalons mit eigenem Herrenbereich stehen individueller Service und typgerechte Beratung im Mittelpunkt allen kreativen Schaffens.  

Schon 30 junge Menschen wurden im Salon Schwis von der Pike auf im Friseurhandwerk ausgebildet. Im August 2019 wird wieder eine Auszubildende im Team begrüßt, das dank stetiger Weiterbildung immer auf dem neusten Stand in Sachen Trends, Styles oder festlichen Frisuren ist. Drei der Mitarbeiterinnen schwingen im Salon Schwis schon seit mehr als 30 Jahren Schere, Kamm und Fön, denn die Harmonie stimmt seit jeher in dem Familienbetrieb. Längst liebgewonnene Tradition ist es schon seit Jahrzehnten, dass das Schwis-Team einmal in der Woche im Speller Johannesstift die Bewohner frisiert und sie ebenso wie die Kunden im Salon Schwis rund um den Kopf verwöhnt. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN