Zum Tod von Norbert Borner Großer Impulsgeber für das Kulturleben in Spelle

Von Stefan Holtkötter

Meine Nachrichten

Um das Thema Spelle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im Alter von 74 Jahren ist Norbert Borner verstorben. Der Speller hat insbesondere im kulturellen Bereich der Gemeinde und Samtgemeinde Spelle viele Akzente gesetzt. Foto: SamtgemeindeIm Alter von 74 Jahren ist Norbert Borner verstorben. Der Speller hat insbesondere im kulturellen Bereich der Gemeinde und Samtgemeinde Spelle viele Akzente gesetzt. Foto: Samtgemeinde

Spelle. Im Alter von 74 Jahren ist Norbert Borner aus Spelle plötzlich und unerwartet verstorben. Er hat über viele Jahrzehnte das kulturelle Leben in der Gemeinde Spelle maßgeblich geprägt.

Borner wird als kreativer „Macher“ in Erinnerung bleiben, denn die Gestaltung eines vielseitigen Angebotes an kulturellen Veranstaltungen war ihm ein besonderes Herzensanliegen, dem er sich mit ganzer Kraft gewidmet hat. Dabei war für ihn ehrenamtliches Engagement kein bloßes Lippenbekenntnis, sondern Richtschnur seines Handelns. 

Seit Gründung 1978 brachte sich Borner mit Sachkenntnis und Erfahrung im Forum "Kultur Erleben", der früheren Kultur AG,  ein. In der Nachfolge von Helmut Drees als Vorsitzenden des Forums agierte er stets voller Tatendrang und mit vielen neuen Ideen. So war Borner Mitbegründer des „Offenen Künstlertreffs“ und auch die regelmäßigen Kunstausstellungen im Wöhlehof sind auf seinen Einsatz zurückzuführen. 

Mit Eröffnung des Bürgerbegegnungszentrums Wöhlehof 1996 hat sich der Speller zusätzlich ehrenamtlich in der Gestaltung des dortigen Veranstaltungsangebotes eingebracht. Dabei verfolgte er stets das Ziel, auch Kinder für Kultur zu begeistern und durch unterschiedliche Stilrichtungen eine möglichst große Zielgruppe zu erreichen. Dadurch legte Borner den Grundstein für die enorme Entwicklung, die der Wöhlehof in den vergangenen über 20 Jahren genommen hat.

 Auch der jährliche Kunsthandwerkermarkt in der Oberschule lag in seiner Verantwortung. Dank seines kulturellen Wissens und der guten Kontakte ist es ihm gelungen, ein hochwertiges Angebot an Kunsthandwerken auszuwählen und dem Markt eine große Bekanntheit weit über die Region hinaus zu verschaffen. Ferner lag auch die Auswahl der Aussteller des Weihnachtsmarktes am Wöhlehof in den verantwortlichen Händen von Norbert Borner.

 All diese Tätigkeiten führte er ehrenamtlich, zumeist abseits des Scheinwerferlichtes, mit viel Liebe aus. Aufgrund der großen Verdienste um das kulturelle Leben wurde das Forum "Kultur Erleben" im vergangenen Jahr mit dem Ehrenamtspreis der Samtgemeinde Spelle ausgezeichnet. Die Samtgemeinde und die Gemeinde Spelle haben mit Norbert Borner einen großen Impulsgeber für kulturelle Belange, eine engagierte Persönlichkeit und einen besonderen Menschen verloren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN