Campingplatzbesitzer in Lünne Am Blauen See machen Jörg Scheffler und Anja Sohns ihr eigenes Ding

Meine Nachrichten

Um das Thema Spelle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lünne. Etwas Sinnvolles tun, eigenständig, eigenverantwortlich: Jörg Scheffler ist vor fünf Jahren fündig geworden. In Lünne kaufte der 54-Jährige, der aus dem Weserbergland stammt, gemeinsam mit seiner Partnerin Anja Sohns den Campingplatz Blauer See. Auch wenn der viel Arbeit macht: Bereut hat es der gelernte Schiffsbauer und Informatiker nicht.

Schiffsbauer und Informatiker: eine ungewöhnliche Kombination. Genau deshalb passt sie aber wohl auch zu diesem ungewöhnlichen Besitzer des Campingplatzes an der Moorlager Straße. „Ich wollte nicht mehr“, berichtet Jörg Scheffler über seine langjährige Tätigkeit als Informatiker in verschiedenen Unternehmen wie Banken und Versicherungen in Deutschland und Europa. Auch seine Partnerin Anja Sohns, die eine eigene Firma hatte, wollte sich beruflich neu orientieren. Gemeinsam beschlossen die beiden, nach einem Campingplatz in Deutschland zu suchen, diesen zu erwerben und zu betreiben. In Lünne wurden sie fündig und griffen zu.

Nun sind sie Besitzer einer 28000 Quadratmeter großen Fläche an der Moorlager Straße. Auch ein kleiner Teil des fünf Hektar großen Sees gehört ihnen. Auf dem Campingplatz am Blauen See kann Scheffler „sein eigenes Ding machen“: Landschaftsplanung, Gärtnerei, Klempnerei, Schlosserarbeiten. Der 54-Jährige zählt einige Berufe auf, die seinen Arbeitstag auf dem Gelände ausfüllen. Die Imkerei gehört ebenfalls dazu. Gemeinsam mit seiner Partnerin hat er dort Bienenvölker angesiedelt. Das Ergebnis, köstlicher Honig aus der eigenen „Blaue-Biene-Imkerei“, kann sich schmecken lassen. Die handwerklichen Fähigkeiten hat sich der 54-Jährige selbst beigebracht. „Wenn Sie mal mit dem Auto in der Sahara liegen geblieben sind, müssen Sie sich auch selbst helfen“, sagt er trocken. Ist ihm das mal passiert? Scheffler nickt.

Der See war einst azurblau

Den Campingplatz am Blauen See gibt es seit den 1960er Jahren. „Der See hatte einmal eine azurblaue Farbe“, erläutert er den Ursprung der Namensgebung. Jetzt sei dieser zwar eher grün, aber immer noch herrlich erfrischend und klar. Der 54-Jährige muss es wissen. Scheffler und Partnerin Sohns wohnen auf der anderen Seite des Sees. Sie paddeln jeden Morgen zur Arbeit rüber auf die andere Seite.

Badesee und Sandstrand, eine unparzellierte Campingwiese für Zelte und Wohnwagen direkt am See, komplett ausgestattete Mobilheime zum Vermieten und natürlich auch Plätze für Dauercamper: Der Campingplatz hat in der Ferienzeit, aber auch für Menschen mit unbegrenztem „Zeitbudget“ viel zu bieten.

Deshalb bleibt für Scheffler auch nach fünf Jahren auf dem Campingplatz immer noch viel Arbeit: „Ich bin es gewohnt, eine Liste abzuarbeiten, bis sie erledigt ist. Bislang wird die Liste aber nicht kürzer“, grummelt er ein wenig. So muss die Kinderhütte renoviert werden, die Einfahrt wird neu gemacht, neue Häuser sollen auf dem Gelände aufgestellt werden und alte abgerissen.

Einen unzufriedenen Eindruck macht Scheffler dennoch nicht, im Gegenteil. Gegen etwas mehr Freizeit für sich selbst hätte er gleichwohl nichts einzuwenden. Zum Beispiel zum Bogenschießen, wie er sagt. Bereits ins „Schwarze“ getroffen zu haben scheinen er und seine Partnerin aber gleichwohl mit der Wahl ihres beruflichen Standortes und dem, was sie bislang daraus gemacht haben.


Campingplatz Blauer See (Moorlager Straße 4a, 48480 Lünne)

Angebote: Badesee mit Sandstrand, Campingwiese direkt am See, schnelles WLAN, Kinderspielplatz, Fahrradverleih, Kidshütte mit TV, Spiele, Spielzeugverleih, Wassersport, Imkerei und Honigverkauf

Ausstattung: Münzgeschirrspüler, Gemeinschaftsküche, Kühlschrank, Münzwaschmaschinen & -trockner, Freie Trink-/Brauchwasseranschlüsse Feuerstelle mit Schwenkgrill

Stellplätze: 75 Dauercamper, 35 Kurzzeitcamper, 12 Stellplätze für Wohnmobile.

Weitere Infos:www.campingplatz-blauer-see.de

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN