Wallfahrt nach Rom Jugendliche der Pfarreiengemeinschaft Spelle freuen sich den Papst

Von Heinz Krüssel

Gemeinsam mit 1000 Ministranten aus der Diözese Osnabrück machen sich in Kürze 53 Jugendlichen aus der Pfarreiengemeinschaft Spelle auf eine Ministrantenwallfahrt nach Rom. Foto: Heinz KrüsselGemeinsam mit 1000 Ministranten aus der Diözese Osnabrück machen sich in Kürze 53 Jugendlichen aus der Pfarreiengemeinschaft Spelle auf eine Ministrantenwallfahrt nach Rom. Foto: Heinz Krüssel

Spelle. Die Vorbereitungen für die internationale Ministrantenwallfahrt nach Rom biegen auf die Zielgerade ein: 53 Jugendliche ab 14 Jahren aus der Pfarreiengemeinschaft Spelle wollen gemeinsam mit sechs Teamern vom 29. Juli bis zum 5. August 2018 ein abwechslungsreiches Programm in der „Ewigen Stadt“ erleben.

Bei einem Treffen der Teilnehmer aus den Kirchengemeinden St. Johannes Spelle, St. Vitus Lünne, St. Vitus Venhaus und St. Ludgerus Schapen im Pfarrzentrum Arche wurden alle wichtigen Fakten nochmals durchgesprochen und eine Zwischenbilanz gezogen. Ein besonderes Augenmerk hatte in den vergangenen Monaten der Aufbesserung der Reisekasse gegolten. Dank verschiedener Aktionen kann nun jedem Teilnehmer ein Zuschuss zum Taschengeld in Höhe von 115 Euro gewährt werden. „Das ist ein gutes Startkapital, um Pizza, Pasta, Eis und ‚Dolce Vita‘ (zu Deutsch „das süße Leben“) in Rom genießen zu können“, betonten Gemeindereferent David Quaing und Pastoralreferent Dominik Witte. Sie tragen die Verantwortung für die Gruppe. Die beiden hatten bereits an einer früheren Ministrantenwallfahrt nach Rom teilgenommen und konnten somit viele gute Tipps vermitteln.

Socken und Postkarten helfen bei gefüllter Gemeinschaftskasse

Zu den gemeinsamen Aktionen zählte eine große Autowaschaktion auf dem Gelände der Maschinenfabrik Bernard Krone. Mehr als 100 Autofahrer nutzten das Angebot und ließen gegen einen kleinen Obolus ihr Auto waschen; unter ihnen auch Bernard Krone. Ihm und seiner Familie galt der Dank für die Unterstützung.

In einer zweiten Aktion wurden mit Unterstützung des Heimatvereins Spelle Reisigbesen produziert und auf dem Weihnachtsmarkt verkauft. Der Rohstoff, die Birkenreiser, wurden aus dem Speller Moor geholt. „Wir haben dabei gleichzeitig ein altes Handwerk kennengelernt“, wiesen die Jugendlichen auf einen besonderen Aspekt hin. Gut lief auch der Sockenverkauf für die Aktion „Neue Masche“: Von jedem Paar Socken floss ein Anteil in die Gemeinschaftskasse. Als nachhaltige Aktion kann der Postkartenverkauf angesehen werden. Insgesamt wurden 200 Karten zum Stückpreis von drei Euro verkauft und mit der Adresse der Empfänger versehen. Die Messdiener ergänzen die Karten mit einem persönlichen Gruß und schicken sie aus dem Vatikan in Richtung Emsland.

Begegnung mit Papst Franziskus

Im Gespräch mit der Redaktion begründeten Eva Kleinbuntemeyer und Lucy Krauledat (beide 16 Jahre, aus Schapen) sowie Jasper Brüggemann (15 Jahre) und Paul Niehoff (14 Jahre, beide aus Spelle) ihre Beweggründe, an der Wallfahrt teilzunehmen. Die Jugendlichen freuen sich auf viele neue Kontakte zu anderen Jugendlichen, denn immerhin werden rund 56.000 Ministranten aus aller Welt teilnehmen. Gespannt sind die jungen Leute aus der Pfarreiengemeinschaft Spelle auch auf viele bekannte Gebäude aus der Weltgeschichte. Ein Höhepunkt dürfte die spezielle Begegnung mit Papst Franziskus sein. Alle hoffen, dem Heiligen Vater möglichst nah begegnen zu können, wenn er in seinem Papamobil durch die Reihen der Ministranten gefahren wird.

Bei Bischofsweihe dabei

Für Kleinbuntemeyer und Krauledat steht eine zweite Romfahrt im Jahr 2019 im Terminkalender: Die Interessengemeinschaft Dorfleben Schapen lädt zum Oktoberfest nach Rom ein. Eigentlich wollten sie den in Rom tätigen Pater Heiner Wilmer und Pater Heinz Kulüke einen Besuch abstatten. Doch dies klappe leider nicht:Der aus Schapen stammende Pater Wilmer wird Bischof von Hildesheim; der Speller Kulüke geht zurück in die Slums von Cebu City auf den Philippinen. Als kleine „Entschädigung“ dürfen die Romfahrer jedoch an der Bischofsweihe im Dom zu Hildesheim Anfang September teilnehmen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN