Im Bistum Hildesheim Pater Wilmer aus Schapen wird am 1. September als Bischof eingeführt

Meine Nachrichten

Um das Thema Spelle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Neuer Bischof von Hildesheim wird der aus Schapen stammende Herz-Jesu-Priester Pater Heiner Wilmer. Foto: Henning Kaiser/dpaNeuer Bischof von Hildesheim wird der aus Schapen stammende Herz-Jesu-Priester Pater Heiner Wilmer. Foto: Henning Kaiser/dpa

Hildesheim. Die Bischofsweihe und die Amtseinführung des Herz-Jesu-Priesters Pater Heiner Wilmer SCJ, der aus Schapen stammt, findet am Samstag, 1. September 2018, um 10 Uhr im Hildesheimer Dom statt.

Der Hamburger Erzbischof Dr. Stefan Heße wird während des feierlichen Gottesdienstes Pater Heiner Wilmer zum 71. Bischof von Hildesheim weihen. Außerdem werden laut Pressemitteilung des Bistums Hildesheim der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode und der emeritierte Hildesheimer Bischof Norbert Trelle bei der Bischofsweihe (Konsekration) mitwirken. Der Apostolische Nuntius Erzbischof Nikola Eterović wird als Botschafter des Papstes in Deutschland die päpstliche Ernennungsurkunde an Bischof Wilmer überreichen.

Eines der ältesten Diözesen Deutschlands

Das Bistum Hildesheim, gegründet 815, ist eine der ältesten Diözesen Deutschlands und umfasst mit seinen 30.000 Quadratkilometern weite Teile Niedersachsens sowie Bremen-Nord und Bremerhaven. Es ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und als kirchlicher Seelsorge- und Verwaltungsbezirk in 17 Dekanate und 119 Pfarrgemeinden gegliedert. Im Bistum Hildesheim leben rund 610.000 Katholiken. Sie bilden in fast allen Regionen der Diözese eine Minderheit (Diaspora). Geleitet wird das Bistum bis zur Amtseinführung des ernannten Bischofs Pater Heiner Wilmer von Diözesanadministrator Weihbischof Dr. Nikolaus Schwerdtfeger. Bischofskirche ist der Mariendom in Hildesheim.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN