Besitzerwechsel seit 1. April Natalie Niemer übernimmt Sanitätshaus MBV in Spelle

Meine Nachrichten

Um das Thema Spelle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Monika Schultze (3. von links) übergibt die Leitung des Sanitätshauses MBV in Spelle an Natalie Niemer. Bürgermeister Andreas Wenninghoff (links) und Erster Samtgemeinderat Stefan Lohaus überbringen dazu die besten Wünsche. Foto: Cornelia HoevingMonika Schultze (3. von links) übergibt die Leitung des Sanitätshauses MBV in Spelle an Natalie Niemer. Bürgermeister Andreas Wenninghoff (links) und Erster Samtgemeinderat Stefan Lohaus überbringen dazu die besten Wünsche. Foto: Cornelia Hoeving

Spelle. Das Sanitätshaus MBV in Spelle hat sich in den vergangenen 21 Jahren zu einer starken Anlaufstelle in Fragen rund um medizinische Hilfsmittel entwickelt. Im Februar 1997 hat Monika Schultze das Geschäft gegründet und zum 1. April 2018 laut Mitteilung der Gemeinde Spelle die Leitung an Natalie Niemer übergeben.

Beim Eintreten in die Geschäftsräume des Sanitätshauses MBV an der Bernard-Krone-Straße 24 in Spelle im Gebäude des alten Bahnhofes wird eines sofort deutlich: Hier steht die Gesundheit im Vordergrund. Nach 21 Jahren gibt Monika Schultze nun das Geschäft in jüngere Hände. „Die Arbeit hat mir viel Spaß gemacht, auch dank der tollen Kundschaft sowie der guten Kontakte zu den hiesigen Ärzten“, blickte Schultze zufrieden auf die Entwicklung zurück.

Viel Erfahrung und Kontakte

Zum 1. April 2018 hat sie mit Natalie Niemer eine kompetente Nachfolgerin gefunden. Die gelernte Krankenschwester ist seit 20 Jahren im Bereich Homecare tätig und verfügt daher über viel Erfahrung und Kontakte, die die neue Aufgabe als Inhaberin des Sanitätshauses bereichern. „Ich freue ich mich auf die neue Aufgabe und hoffe auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Kunden und Geschäftspartnern“, erklärte Niemer.

Nachfolgerin mit Erfahrung

Nach Ansicht des Ersten Samtgemeinderates Stefan Lohaus gewinnt das Angebot des Sanitätshauses angesichts der alternden Bevölkerung zunehmend an Bedeutung. „Frau Schultze hat in den vergangenen Jahren ein hervorragend geführtes Sanitätshaus aufgebaut. Wir sind froh darüber, dass mit Frau Niemer eine erfahrene Nachfolgerin gefunden wurde und somit weiterhin hier vor Ort ein Sanitätshaus die medizinische Versorgung unserer Bürgerinnen und Bürger abrundet“, gratulierte Bürgermeister Andreas Wenninghoff.

Erreichbar ist das Sanitätshaus montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr sowie montags, dienstags, donnerstags und freitags von 14.30 bis 17 Uhr. Telefon: 05977/8060.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN