Pläne vorgestellt Schützenverein Varenrode will Schießstand umbauen

Meine Nachrichten

Um das Thema Spelle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Vorstand des Schützenvereins Varenrode mit (vorne Mitte) Spelles Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf. Foto: St.-Andreas-Schützenverein VarenrodeDer Vorstand des Schützenvereins Varenrode mit (vorne Mitte) Spelles Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf. Foto: St.-Andreas-Schützenverein Varenrode

Spelle. Bei der Generalversammlung des St.-Andreas-Schützenverein Varenrode hat der Vorstand die Pläne zum Umbau des Schießstandes vorgestellt.

So sollen der Aufenthaltsraum des Schießstandes vergrößert und ein neuer Fußboden verlegt werden. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit und teilte gute Erfolgsaussichten bei der Förderung dieser Umbaumaßnahme mit.

Erfolg beim Samtgemeindepokalschießen

Der Schützenverein blickte in Anwesenheit seines Königs Sebastian Drees auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück, insbesondere auf den sportlichen Erfolg beim Samtgemeindepokalschießen der Samtgemeinde Spelle, bei dem die gastgebenden Varenroder 21 Jahre nach dem letzten Erfolg wieder den ersten Platz belegte. Bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen wurden alle Vorstandsmitglieder ohne Gegenstimme in ihren Ämtern bestätigt.

Ehrung für langjährige Tätigkeit im Vorstand

Seit vergangenem Jahr versorgt Frank Kestering als neuer Festwirt die Varenroder Schützen auf ihren Festen und in ihrem Schießstand. Sein Vertreter Alwin Nielsen stellte sich und das Kellnerteam kurz vor und hoffte auf eine lange erfolgreiche Zusammenarbeit. Richard Wolbers und Werner Beumer wurden für ihre langjährige Tätigkeit im Vorstand mit einem Präsentkorb geehrt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN