Viele Tausend Besucher in Spelle Landwirtschaft 4.0 auf der LVD-Krone-Hausmesse

Meine Nachrichten

Um das Thema Spelle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Spelle. Bei herrlichem Frühlingswetter war die schon traditionelle LVD-Krone-Hausmesse in Spelle am Wochenende wieder das Ziel vieler Tausend Besucher aus ganz Nord- und Westdeutschland sowie aus den Niederlanden, Belgien und Dänemark.

Unter den Besuchern fanden sich auch viele Interessenten aus dem Bereich Rostock und Rügen in Mecklenburg-Vorpommern. Dort hatte das Landmaschinen-Handelsunternehmen unlängst ein Unternehmen übernommen. Die Kunden wollten sich jetzt am Hauptstandort von LVD-Krone in Spelle von der Leistungsfähigkeit überzeugen.

17 Standorte

„Wir sind total begeistert“, zeigten sich einige Landwirte und Lohnunternehmer in einem Gespräch mit der Redaktion sehr angetan vom modernen Betrieb und dem großen Angebot. Inzwischen ist LVD-Krone mit 360 Mitarbeitern an 17 Standorten vertreten.

Präsentiert wurden vom 9. bis 11. März Land- und Gebrauchtmaschinen, Motorgeräte, Kommunaltechnik sowie Neuheiten aus der Melk-, Stall- und Fütterungstechnik in den Betriebsräumen sowie im Freigelände an der Max-Eyth-Straße. Als Ausstellungsfläche genutzt wurde ebenso das benachbarte Krone-Trainingszentrum, in dem sich unter anderem Selbstvermarkter sowie mit der Landwirtschaft verbundene Organisationen vorstellen konnten.

Teleskopradlader

Zu den Messe-Höhepunkten zählten die neuen Teleskopradlader vom Hersteller Kramer, die Krone erst seit Kurzem exklusiv vertreibt. Darüber hinaus stellten renommierte Landtechnik-Hersteller wie John Deere, Krone, Lemken, Rauch Trioliet und Kotte ihre aktuellen Produkte vor. So zeigte John Deere die neuen 6R- und 5R-Traktoren, die auf dem Testgelände des Krone-Trainingszentrums ausprobiert werden konnten. Präsentiert wurden zudem zahlreiche Neuheiten der Erntetechnik.

Viel Gebrauchttechnik

Ein Schwerpunkt der Messe ist traditionell die Gebrauchtmaschinentechnik, die hauptsächlich in der 8000 Quadratmeter großen Halle präsentiert wird. Wert wird dabei auf Qualität gelegt. „Jeder Schlepper und jede Maschine wird picobello aufbereitet“, betonte Geschäftsführer Ludger Gude. Offensichtlich mit dem erhofften Erfolg: „Ein Großteil des Angebotes konnte bereits zu Beginn der Ausstellungswoche verkauft werden,“ berichtete Geschäftsführerin Dorothee Renzelmann.

Landwirtschaft 4.0

„Auf dem Weg zur Optimierung der modernen Agrarwirtschaft bestimmen neue Ansätze für das Datenmanagement, Datenhoheit und für den Datenschutz die Zukunft“, wies Gude auf neue Herausforderungen hin, die unter dem Begriff „Landwirtschaft 4.0“ geführt und entwickelt würden.

„Positivere Stimmung“

LVD-Krone stelle sich den neuen Anforderungen aus den Bereichen „Smart Farming“ und „Presision Farming“. Im Rahmen der Hausmesse wurden unter diesem Aspekt entwickelte Maschinen und Geräte in unterschiedlichen Einsatzbereichen präsentiert und fanden großes Interesse.

Guter Umsatz

In einem Gespräch mit der Redaktion zeigten sich die LVD-Krone-Geschäftsführer mit der Resonanz und den Umsätzen sehr zufrieden: Dies zeige, dass sich die Stimmungslage der deutschen Landwirtschaft wieder positiv entwickele.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN