Rolfes nun Ehrenvorsitzender Fühner in Lünne zum CDU-Kreisvorsitzenden gewählt

Meine Nachrichten

Um das Thema Spelle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lünne. Der Landtagsabgeordente Christian Fühner ist seit Donnerstagabend auch offiziell Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Lingen. Zuvor war er kommissarisch in dem Amt.

Auf dem Podium des CDU-Kreisparteitages nahmen unter anderem Fühner, Lünnes Bürgermeisterin Magdalena Wilmes und Ehrengast Kai Seefried, Mitglied des Landtages und Generalsekretär der CDU Niedersachsen, Platz. Mehr als 150 Mitglieder der Partei hatten sich in der Gaststätte Wulfekotte in Lünne eingefunden, um über die aktuelle Situation der CDU zu diskutieren und zahlreiche Tagesordnungspunkte abzuarbeiten. Dazu zählte auch die Wahl des Kreisvorstandes sowie des Kreisvorsitzes.

Das Amt des Vorsitzenden hatte Fühner seit rund einem Jahr kommissarisch inne. Er hatte es von Markus Silies übernommen, der den Weg frei gemacht hatte, nachdem sich die CDU für Fühner statt für ihn selbst als Landtagskandidaten entschieden hatte. Mit einem eindeutigen Ergebnis von 153 Ja-Stimmen, drei Nein-Stimmen und einer Enthaltung wurde Fühner nun offiziell ins Amt gewählt. „Vielen Dank für das tolle Ergebnis“, sagte der 30-Jährige und bedankte sich bei Silies für dessen wegweisende Arbeit.

Mehr Profil zeigen

Klare Stellung bezog Fühner zur politischen Einstellung der CDU, nicht nur in den Kommunen und im Landtag, sondern auch auf Bundesebene: „Es gibt Menschen, die sagen, wir sollten uns in gewissen Dingen an der AfD orientieren. Wir wären verrückt, wenn wir das täten.“ Fühner warb generell für einen respektvollen Umgang.

Nach langen Groko-Verhandlungen in Berlin forderte er, der CDU wieder mehr Profil zu verleihen und als Partei nicht bloß „eine Aneinanderreihung von Ausschüssen“ zu sein. Passend zum Weltfrauentag brachte Fühner zudem die Thematik des Frauenanteils in der Politik zur Sprache: Seiner Aussage nach, müssten mehr Frauen und auch junge Menschen an die Politik herangeführt werden.

Seefried kritisiert ehemalige Landesregierung

Generalsekretär Seefried ging auf die Landtagswahl ein, die „nicht wie gewünscht“ verlaufen sei. Dennoch freue sich der 40-Jährige nun, mit einer schwarz-roten Regierung neue Wege einzuschlagen. Rot-Grün habe in Niedersachsen zuvor „Verhinderungspolitik“ betrieben. Stark machen möchte er sich insbesondere für die Bildungspolitik sowie für das Thema Inklusion, welche seine Meinung nach „nicht mit der Brechstange“ zu leisten sei.

Saldo von minus 15.000 Euro

Die Tagesordnungspunkte, bei denen vor allem etliche Wahlen den Schwerpunkt bildeten, beschäftigten sich außerdem mit der derzeitigen finanziellen Situation des Kreisverbandes CDU. Den derzeitigen Saldo von rund minus 15.000 Euro erklärte Kreisgeschäftsführer Björn Roth stellvertretend für Schatzmeister Andreas Groß mit den hohen Kosten für den Kommunalwahlkampf von knapp 79.000 Euro. „Es wird immer schwieriger, Spenden zu akquirieren“, gestand Roth ein.

Ehrung für Heinz Rolfes

Eine besondere Ehrung erhielt Heinz Rolfes. Er wurde zum Ehrenvorsitzenden des Kreisverbandes ernannt. Für 65 beziehungsweise 60 Jahre CDU-Mitgliedschaft wurden Burkhard Ritz und Bernhard Neuhaus aus Lingen geehrt.


Der neue CDU-Vorstand: Kreisvorsitzender Christian Fühner (Holthausen-Biene), die Stellvertreter Norbert Hollermann (Salzbergen), Johannes Lis (Freren-Andervenne) und Bärbel Löcken (Spelle); Schatzmeister Andreas Groß (Laxten-Brockhausen); Schriftführer Simon Göhler (Darme); Mitgliederbeauftragter Johannes Böcker (Bawinkel) sowie die elf Beisitzer Martina Alfers (Laxten-Brockhausen), Frank Elling (Salzbergen). Imke Kropik (Lingen-Mitte), Hans-Peter Langels (Lengerich), Marc Linkert (Lingen) Henning Ratering (Emsbüren), Jonas Roosmann (Spelle), Tobias Schnier (Beesten), Reinhard Schröder (Freren), Matthias Stein (Emsbüren) und Bernadette Wilbers (Lünne).

Ehrungen: Heinz Rolfes (Ehrenvorsitz), Burkhard Ritz (65 Jahre Mitgliedschaft), Bernhard Neuhaus (60 Jahre Mitgliedschaft). 50 Jahre Mitgliedschaft: Ewald Reekers, Gerhard Lühle, Ewald Rautland, Hermann Tallen, Hermann Kues, Werner Kues, Bernhard Altevers, Margareta Ritz, Heinz Rolfes, Bernhard Löpker, Josef Thelink, Theo Weggert, Karl Haverbusch, Bernhard Bruns, Josef Peters, Hermann Kessen und Franz Vehn.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN