Ein Bild von Thomas Pertz
01.03.2018, 07:03 Uhr KOMMENTAR ZU LVD IN SPELLE

Entwicklung der letzten Jahre beeindruckt

Kommentar von Thomas Pertz

Gesprächspartner der Redaktion: die Geschäftsführer des LVD Spelle, Dorothee Renzelmann und Ludger Gude. Foto: Thomas PertzGesprächspartner der Redaktion: die Geschäftsführer des LVD Spelle, Dorothee Renzelmann und Ludger Gude. Foto: Thomas Pertz

Spelle. Beeindruckend ist die Entwicklung des LVD Krone in Spelle in den letzten Jahren, meint der Kommentator.

Die Art und Weise, wie Dorothee Renzelmann und Ludger Ude seit der Übernahme der Geschäftsführung des LVD Krone in Spelle im Jahr 2001 das Unternehmen stets weiter nach vorne entwickelt haben, ist beeindruckend.

Der Landtechnik-Händler rechnet zum Ende des laufenden Geschäftsjahres mit einem Umsatz von 150 Millionen Euro – im Vergleich zum Jahr 2001 wäre das fast eine Vervierfachung. Im gleichen Zeitraum hat sich die Zahl der Beschäftigten beim LVD mehr als verdoppelt.

Die Erweiterung des Vertriebsgebietes im Ostseeraum von Lübeck bis nach Rügen passt da exakt ins Bild: Sie eröffnet im wörtlichen Sinne neue Räume, um die Stärke des LVD in den Bereichen Produktspezialisierung, Ersatzteil- und Servicekompetenz weiter zur Entfaltung zu bringen.

Den Rücken frei für solche strategischen Überlegungen haben Renzelmann und Gude, weil sie die Hausaufgaben vor Ort gemacht haben: Der Umzug des LVD aus der Ortsmitte von Spelle ins Industriegebiet vor drei Jahren hat sich bestens bewährt. Hinzu kam 2017 das neue Ersatzteil-Logistikzentrum mit integrierter Werkstatt in Bawinkel. 

Die wie bei einer Parade vor dem LVD in Spelle aneinandergereihten hochmodernen Traktoren komplettieren das Bild: Das Unternehmen ist weiterhin gut aufgestellt.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN