Samtgemeinde erfreut Anke Lindemann übernimmt Johannes-Apotheke in Spelle

Der Speller Bürgermeister Andreas Wenninghoff (links) und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf (rechts) gratulierten Mitarbeiterin Inge Lühn, Inhaberin Anke Lindemann, Leiterin Elisabeth Berger sowie Mitarbeiterin Brigitte Aufderhaar (von links) zur Geschäftsübernahme. Foto: Samtgemeinde SpelleDer Speller Bürgermeister Andreas Wenninghoff (links) und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf (rechts) gratulierten Mitarbeiterin Inge Lühn, Inhaberin Anke Lindemann, Leiterin Elisabeth Berger sowie Mitarbeiterin Brigitte Aufderhaar (von links) zur Geschäftsübernahme. Foto: Samtgemeinde Spelle

Spelle. Als zweite Geschäftsstelle hat Anke Lindemann die St. Johannes-Apotheke an der Hauptstraße in Spelle übernommen.

„Es ist überaus erfreulich, dass die St. Johannes-Apotheke seit dem 1. Januar unter neuer Leitung weitergeführt wird“, betonte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf laut Pressemitteilung. Durch das Engagement von Anke Lindemann und ihrem Team werde die medikamentöse Versorgung der Bevölkerung weiterhin gesichert. „Neben der Rats-Apotheke in der Johannesstraße ist die Übernahme der weiteren Filiale ein Glücksfall“, freute sich Anke Lindemann.

Schnelle Versorgung mit Arzneimitteln

Geleitet wird die St. Johannes-Apotheke künftig von Elisabeth Berger, die über langjährige Berufspraxis verfügt. Gerade im ländlichen Raum sei es wichtig, vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, flächendeckend medizinische Angebote vorzuhalten, meinte Hummeldorf. Vor allem für ältere und mobilitätseingeschränkte Personen sei dies von großer Bedeutung. „Ein breites Angebot an medizinischer Versorgung ist für die Gemeinde Spelle sehr wichtig, auf diese Weise ist eine schnelle Versorgung mit Arzneimitteln möglich“, unterstrich Bürgermeister Andreas Wenninghoff.

Geöffnet hat die Apotheke montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 8 bis 14Uhr sowie samstags von 8.30 bis 13 Uhr.