Haltestelle soll saniert werden Mehr Platz für große Busse in Spelle ab Juni 2018

Meine Nachrichten

Um das Thema Spelle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ausgebaut werden soll die Bushaltestelle „Bahnhof“ in Spelle. Foto: Samtgemeinde SpelleAusgebaut werden soll die Bushaltestelle „Bahnhof“ in Spelle. Foto: Samtgemeinde Spelle

Spelle. Die Bushaltestelle „Bahnhof“ an der Bernard-Krone-Straße in Spelle soll bis Mitte Juni 2018 saniert sein. Das hat die Samtgemeinde auf Anfrage der Redaktion mitgeteilt.

Das Land Niedersachsen hat bereits eine finanzielle Förderung für das Projekt zugesagt, ohne die Höhe genau zu beziffern . Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und gleichzeitig einen neuen Akzent für das äußere Erscheinungsbild zu setzen, soll die Bushaltestelle „Bahnhof“ an der Bernard-Krone-Straße in Spelle erneuert werden.

Barrierefreie Gestaltung

„Aktuell können beispielsweise Knickgelenkbusse oder Busse mit Doppelachse die Haltestelle nur schwerlich anfahren. Mit dem Ausbau der Bushaltestelle sollen die notwendigen Voraussetzungen für einen reibungslosen Busverkehr geschaffen und darüber hinaus die Anlage barrierefrei gestaltet werden, sodass ein sicherer Ein- und Ausstieg der Fahrgäste gewährleistet ist“, stellte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf die Maßnahme vor.

Bis zu 38 Busse am Tag

Die Bushaltestelle wird täglich von bis zu 38 Bussen angefahren und überwiegend von Schülern als auch von Mitarbeitern der angrenzenden Unternehmen genutzt. „Neben der Verbesserung der Verkehrssicherheit hat die Investition auch eine Aufwertung dieses Bereiches zur Folge und hat insbesondere im Bereich des denkmalgeschützten Bahnhofsgebäudes einen besonderen Stellenwert“, kommentierte Bürgermeister Andreas Wenninghoff das Projekt. Die Gesamtkosten des Ausbaus liegen insgesamt bei rund 280.000 Euro.

Weiteren Förderantrag beim Landkreis gestellt

Durch den Lingener Landtagsabgeordneten Christian Fühner wurde bereits mitgeteilt, dass die Maßnahme in das ÖPNV-Förderprogramm 2018 des Landes Niedersachsen aufgenommen wurde. Ein weiterer Förderantrag wurde beim Landkreis Emsland gestellt. Sofern die beantragten Gelder bewilligt werden, hat die Samtgemeinde Spelle ein Eigenanteil von rund 55.000 Euro zu tragen. Mit den Bauarbeiten soll Mitte April 2018 begonnen werden, sodass die Bushaltestelle ab Mitte Juni 2018 wieder in Betrieb genommen werden kann.

Mehr aus Spelle lesen Sie in unserem Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN