Warnstreik bei Krone und Storm 960 Metaller legen in Spelle die Arbeit nieder

Rund 960 Mitarbeiter der Firmen Krone und Storm sind am Dienstag in Spelle für ihre Interessen in der laufenden Tarifrunde in den Warnstreik getreten. Foto: Sven LampeRund 960 Mitarbeiter der Firmen Krone und Storm sind am Dienstag in Spelle für ihre Interessen in der laufenden Tarifrunde in den Warnstreik getreten. Foto: Sven Lampe

Spelle. Hunderte Beschäftigte der Firmen Krone und Storm haben am Dienstag für rund eineinhalb Stunden die Arbeit niedergelegt. Mit dem Warnstreik in Spelle wollen die Arbeitnehmer ihren Forderungen nach mehr Lohn und selbstbestimmter Arbeitszeit in der laufenden Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie Nachdruck verleihen.

Nach Angaben des 1. Bevollmächtigten der IG Metall Rheine, Heinz Pfeffer, folgten rund 960 Beschäftigte der beiden Unternehmen dem Aufruf der Gewerkschaft. Die IG Metall fordert eine Erhöhung der Entgelte um sechs Prozent und mehr selbstbes

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN