Ein Artikel der Redaktion

Für Großmotorgüterschiffe Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals gefordert

Von PM. | 15.06.2019, 17:57 Uhr

Die Anhebung der Brücken entlang des Dortmund-Ems-Kanals hat Stefan Sändker, Geschäftsführer der Hafen Spelle-Venhaus GmbH, während eines Besuches von Oliver Wittke (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, als wünschenswert bezeichnet. Das geht aus einer Mitteilung der Samtgemeinde Spelle hervor.

Sändker und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf wiesen demnach auf die unbedingte Notwendigkeit des Kanalausbaus für Großmotorgüterschiffe hin. Zudem bezeichnete Sändker den Verkehrsknotenpunkt Autobahn 30/Bundesstraße 70 als Schwachstelle.

Dies habe Wittke bekräftigt: „Ich hoffe, dass der Ausbau trotz der fehlenden Planungskapazitäten so schnell wie möglich umgesetzt werden kann.“ Der Staatssekretär attestierte dem Speller Hafen den Angaben zufolge eine eindrucksvolle Entwicklung und zeigte sich überzeugt: „Die Bedeutung des Wasserweges wird angesichts der freien Kapazitäten auf dem Wasser noch weiter steigen.“

TEASER-FOTO: