Ein Artikel der Redaktion

Party im September Feuerwehren Sögel und Werlte feiern erstmals zusammen

Von Mirco Moormann, Mirco Moormann | 29.06.2016, 12:38 Uhr

Die „Soundbrothers“, ein mobiles DJ-Team aus Sögel und Meppen, haben die Unwetter der vergangenen Woche zum Anlass genommen, eine Party für die ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute auf dem Hümmling zu organisieren. Es sind bereits zahlreiche Spenden dafür eingegangen.

Gleich am vergangenen Freitag, am Tag nach dem Unwetter, das auf dem Hümmling besonders stark zugeschlagen hatte, machten die „Soundbrothers“ sich daran, Werbung für ihre „Solidaritätsparty“ zu machen. Im sozialen Netzwerk Facebook meldeten sich sofort zahlreiche Unterstützer.

Am Dienstagabend kam es dann zum ersten Organisationstreffen in Sögel. Die „Soundbrothers“, Daniel Neumann aus Sögel und Bastian Falk aus Meppen, kamen mit Vertretern der Gemeinden Sögel und Werlte, der Feuerwehr und ehrenamtlichen Helfern zusammen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

„Die Resonanz auf die Aktion ist riesig“, sagte Falk und berichtete von zahlreichen Spenden aus der Bevölkerung. Auf drei eigens eingerichteten Spendenkonten seien bereits erste Beträge eingegangen. Auch Unternehmen hätten ihre Hilfe zugesagt. „Vom Caterer bis zum Zeltverleih ist schon vieles da“, so Falk weiter. Kistenweise Bier seien ihnen auch von vielen Spendern vom Hümmling zugesichert worden.

Demnach stehe der Party, die am 16. September in der Mehrzweckhalle in Ostenwalde über die Bühne gehen soll, nichts mehr im Weg. Feiern können dann die acht Freiwilligen Feuerwehren aus den Samtgemeinden Sögel und Werlte. Auch das Technische Hilfswerk (THW) aus Papenburg soll den Planungen zufolge mit ins Boot geholt werden. „Wir rechnen etwa mit 400 Personen“, meinte Neumann.

Die zwei DJs, die seit sechs Jahren gemeinsam auftreten, wollen den ehrenamtlichen Helfern dann so richtig einheizen. Vom Schlager über House- bis zur Rockmusik erstreckt sich ihr musikalisches Repertoire. „Es soll ein schöner Abend und eine tolle Party werden“, sagte Falk.

Eine Aussage, die auch den anwesenden Feuerwehrleuten am Dienstagabend gefiel. „Das wird dann die erste gemeinsame Feier der Wehren aus den beiden Samtgemeinden“, sagte Gerd Köbbe aus Werlte, Abschnittsleiter Nord der Feuerwehren im Landkreis. Er freue sich auf einen gemeinsamen Kameradschaftsabend. Schließlich helfe man sich im Notfall auch gegenseitig, so könne man auch zusammen feiern.

Die ehrenamtliche Koordination der Feier übernehmen Ingrid Cloppenburg und Andy Albers. Die finanzielle „Rückendeckung“ kommt von den Kommunen Werlte und Sögel. Sögels Gemeindedirektor Günter Wigbers und Werltes Erster Gemeinderat Christian Rüve ließen verlauten, dass es – falls bei der Feier ein Defizit entstehen sollte – Hilfen geben soll. Weitere Informationen und einen Kontakt zu den „Soundbrothers“ gibt es online unter www.soundbrothers.net.