Ein Artikel der Redaktion

Malteser Hümmling ziehen Bilanz – Besuchsdienst „VergissMeinNicht“ gegründet – Ehrenamtliche ausgezeichnet Neue Ausbilder und viele Kursteilnehmer

Von PM. | 14.09.2011, 14:01 Uhr

Gut ausgelastete Kurse, mehr ausgelieferte warme Mahlzeiten, neue Ausbilder und ein neuer ehrenamtlicher Dienst – Die Jahresbilanz des Ortsbeauftragten Johannes Sievers während der Ortsversammlung in Sögel fiel durchweg positiv aus.

Sievers berichtete, dass die Kurse in den Bereichen Ausbildung in Erster Hilfe sowie im sozialpflegerischen Bereich „eine hohe Anzahl von Teilnehmern“ vorzuweisen hätten. Im Bereich Fahrdienst blieb die Anzahl der Beförderung mit Rollstühlen im vergangenen Jahr mit 1221 Transporten gegenüber den Vorjahren nahezu konstant. Der Menüservice habe indes wiederum eine Steigerung der gelieferten Mahlzeiten zu verzeichnen. So seien im Hümmling 18448 warme Menüs in Zusammenarbeit mit dem St.-Josef-Stift in Börger und dem Raphaelstift in Werlte verteilt worden. Mit 186 Teilnehmern am Hausnotrufsystem sei ebenfalls eine leichte Steigerung von zehn Teilnehmern zum Jahresende zu verzeichnen gewesen.

Neben einem Rückblick auf die vielen ehrenamtlichen Aktivitäten der Malteser verwies Ortsbeauftragter Sievers auch auf den neu gegründeten Besuchsdienst „VergissMeinNicht“. Über die Arbeit der inzwischen 18-köpfigen Gruppe informierte Joop Burgers aus der Helferschaft. Neue Helfer sind laut Burgers dringend benötigt, um den Anfragen gerecht zu werden.

Der von der Dienststellenleiterin Rita Hagenhoff vorgetragene Finanzbericht ließ einen entspannten Haushalt erkennen. Lediglich der Bereich „Essen auf Rädern“ war wie in den Vorjahren defizitär und musste durch Gewinne aus den anderen Diensten beziehungsweise den Mitgliedereinnahmen abgedeckt werden. Ein zusätzliches Problem stellt, so Hagenhoff, der endgültige Wegfall des Zivildienstes dar und die damit verbundene Umschichtung der Tätigkeiten auf hauptamtliche Mitarbeiter. Deshalb habe man reagieren müssen und die Preise in diesem Bereich „vertretbar angehoben“. Neue Fördermitglieder, die diesen Dienst mit einer Spende unterstützen möchten, seien herzlich willkommen. Zur Unterhaltung plane der Malteser Hümmling, im Herbst 2011 eine Haus- und Straßensammlung durchzuführen.

Der Kreisbeauftragte Max van Lengerich ernannte im Laufe der Versammlung Bernd Horstmann und Hannelore Kathmann, beide aus Werpeloh, offiziell zu Ausbildern in Erster Hilfe. Sie verstärken jetzt das siebenköpfige Team rund um die Ausbildungsleiterin Sonja Kruithoff.

Ausgezeichnet wurde Anne Heyen mit einer Ehrennadel für ihre Mitarbeit im sozialpflegerischen Bereich in Esterwegen. Sievers würdigte ebenfalls den Einsatz von Hermann Wohlgemuth, der seit 35 Jahren im Verein im nördlichen Hümmling tätig ist und bereits bei den Aufbauarbeiten der Dienste in Esterwegen mitgewirkt hat.

Helmut Plüster erhielt die Ehrennadel. In 15 Jahren Mitgliedschaft war er an zwölf ehrenamtlichen Auslandseinsätzen in Medugorje, dem Marienerscheinungsort in Bosnien-Herzegownia, beteiligt. In einem kurzen Bericht verschaffte er einen Einblick in die Mühen und Strapazen, die er als Helfer auf sich nehmen musste, aber in auch die schönen Seiten der Einsätze.