Ein Artikel der Redaktion

Kurz darauf echter Notfall Fehlalarm löst Großeinsatz für Sögeler Feuerwehr aus

Von Lambert Brand | 25.12.2015, 03:09 Uhr

Einen doppelten Einsatz hat der Freiwilligen Feuerwehr Sögel der Heiligabend 2015 beschert. Nach einem böswilligen Fehlalarm retteten die Einsatzkräfte einen alleinstehenden Menschen, der in seinem Haus gestürzt war und hilflos im Wohnzimmer lag.

Aber der Reihe nach: Mit einem Großaufgebot rückte gegen 19.14 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Sögel aus. Gemeldet worden war ein Wohnhausbrand in der Windthorststraße.

Nach ersten Erkenntnissen hatte nach Angaben eines Feuerwehrsprechers ein in Osnabrück wohnender Mann über die dortige Leitstelle der Meppener Einsatzleitstelle den Wohnhausbrand gemeldet . Ein Tannenbaum sollte Feuer gefangen haben, und im Wohnhaus sollten sich noch Personen befinden.

Als die Feuerwehr mit 39 Frauen und Männern in sechs Fahrzeugen ankam, fand sie das Wohnhaus mit ihren Bewohnern unbeschadet vor. Die Wehr sowie die ebenfalls ausgerückten Rettungssanitäter konnten gleich wieder einrücken. Über das Motiv des Täters, der ermittelt werden konnte, ist dem Feuerwehrsprecher zufolge noch nichts bekannt. Neben den strafrechtlichen Konsequenzen werde der Anrufer für die Einsatzkosten, die im Notfall nicht entstehen, aufkommen müssen.

Dass die Sögeler Feuerwehrleute am Heiligabend ihre Familien während der Bescherung und des Weihnachtsessens verlassen mussten, war nach Auskunft des Sprechers seit vielen Jahren nicht mehr vorgekommen. „Im Ernstfall wäre ein mehrstündiger Einsatz auf uns zugekommen“, sagte er. Aber damit war die Unruhe am Heiligen Abend nicht zu Ende.

Gut eine Stunde später piepte erneut der Meldeempfänger einer kleinen Einsatzgruppe´der Feuerwehr Sögel, die ausrücken musste zu einer alleinstehenden Person. Sie war in ihrem Haus gestürzt und lag hilflos im Wohnzimmer, sodass der über den Notrufknopf alarmierte Pflegedienst und der Rettungsdienst nicht ins Haus gelangen konnten. Die Feuerwehr verschaffte den Helfern und der Polizei Zutritt zum Gebäude.