Ein Artikel der Redaktion

Dreitägiges Trucktreffen Feier an der Hüvener Mühle: 34 „aufgemotzte“ Lkw sorgen für imposantes Bild

Von pm | 06.09.2019, 18:38 Uhr

34 „aufgemotzte“ Zugmaschinen sämtlicher Fabrikate haben an der Hüvener Mühle für ein buntes und imposantes Lkw-Treffen gesorgt. Der in der Truck-Szene bekannte „Emsländer“ hatte zum „Trucks & BBQ“ eingeladen.

Nach langen Vorbereitungen rollten die ersten Zugmaschinen am Freitagmittag auf das Gelände, das sich von da an recht schnell füllte, heißt es in einer Pressemitteilung der Firma Untiedt Logistik und Verwaltung. Durch ein „All-inklusive-Paket“ an der Hüvener Mühle fühlten die Gäste sich direkt heimisch. Nach der Anreise wurde fleißig an den Lkw geputzt, alles wurde eingerichtet. Der Tag klang mit einer kleinen Party in den Räumen des Bistro-Cafés Hüvener Mühle aus – inklusive Lichter- und Hupkonzert der Lkw.

Der zweite Tag startete mit dem „Dusch-Shuttle“: Ein von der Firma Sandmann Transporte zur Verfügung gestellter Bulli brachte die Gäste zu den Duschen am Sportplatz des Sportvereins Lähden. Nach dem Frühstück ging es in die zweite Runde der Lkw-Pflege. Zudem öffnete der „Rollingshop“, ein umgebauter Linienbus der Firma Chemical Guys, seine Türen und konnte mit Pflegeprodukten aller Art beeindrucken. Auch ein Infostand zum Thema Organspende weckte großes Interesse. Am Nachmittag schwebten die Kameras der Firma Selected Films über den Platz, um das Ereignis als Video festzuhalten.

Nach vielem Klönen und Putzen freuten sich die Teilnehmer in den frühen Abendstunden auf das große BBQ. Mit gefüllten Bäuchen ließ die Party dann nicht lange auf sich warten. Diese fand direkt neben den Trucks statt – ein „Open Air“ mit Musik, Rundumleuchten und Hupklängen. Nach Frühstück und „Dusch-Shuttle“ ging das Lkw-Treffen am Sonntagmittag zu Ende.

TEASER-FOTO: