Ein Artikel der Redaktion

Dialog und Austausch fördern Buntes Programm beim Fest der Kulturen am Sonntag in Sögel

Von pm | 16.09.2019, 12:31 Uhr

Am Sonntag, 22 September, findet auf dem Sögeler Marktplatz von 14 bis 18 Uhr zum vierten Mal das Fest der Kulturen statt. Gegen 15 Uhr wird das Fest offiziell von einem mehrsprachigen Begrüßungskomitee eröffnet.

Ziel der Veranstaltung sei es, den interkulturellen Dialog und Austausch zu fördern, so die Initiatorin Lena Kurka. Mit dem Fest sollen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der verschiedenen Kulturen verdeutlicht werden, wünscht sich Kurka.

Den ganzen Nachmittag wird ein vielfältiges Programm angeboten, das zum Austausch untereinander und zum Mitmachen anregen soll, wie es in einer Pressemitteilung der Samtgemeinde Sögel heißt. Neben Informationen zu den einzelnen Einrichtungen und Initiativen werden hier unter anderem auch Mitmach-Angebote und Quizspiele stattfinden.

Überall auf dem Platz werden verschiedene kulinarische Spezialitäten und Getränke aus den unterschiedlichen Ländern angeboten. Auch ein Bühnenprogramm wird das Fest der Kulturen begleiten. Die Bauchtanzgruppe aus Papenburg und der afrikanische Frauenverein Emsland werden vor Ort sein.

Veranstaltet wird das Fest der Kulturen vom Kolping Jugendmigrationsdienst des Bildungswerkes im Diözesanverband Osnabrück in Kooperation mit der Gemeinde Sögel sowie weiteren Institutionen, die sich mit dem Thema Integration beschäftigen. Dazu zählen das Katholische Gemeindezentrum, die Bernhardschule, die Schule am Schloss, das Willkommensbüro, das Familienzentrum St. Jakobus, das Jugendzentrum „Alte Post“, die Caritas, die KFD Sögel, die Kolpingfamilie Sögel-Stavern, das A & W Weiterbildungszentrum, der Kreissportbund Emsland, die evangelische und katholische Kirchengemeinde sowie viele ehrenamtlich Engagierte.

TEASER-FOTO: