Ein Bild von Christian Belling
13.12.2017, 17:09 Uhr KOMMENTAR

Steigende Schülerzahlen in Sögel: Kurze Freude, dann an die Arbeit

Kommentar von Christian Belling

Wie in vielen Orten steigen auch in der Samtgemeinde Sögel die Einschulungszahlen wieder an. Symbolfoto: Peter Steffen/dpaWie in vielen Orten steigen auch in der Samtgemeinde Sögel die Einschulungszahlen wieder an. Symbolfoto: Peter Steffen/dpa

Sögel. In der Samtgemeinde Sögel steigen wieder die Einschulungszahlen. Eine erfreuliche Entwicklung, die aber auch Arbeit mit sich bringt. Ein Kommentar.

Die steigenden Geburtenzahlen in der Region sorgen in den Rathäusern für Freude und Erleichterung – so auch in Sögel. Musste sich die Politik vor nicht allzu langer Zeit aufgrund sinkender Schülerzahlen noch mit Schulschließungen beschäftigen, spielt das jetzt keine Rolle mehr.

Sich darüber zu freuen ist verständlich. Schließlich zeigen die steigenden Kinderzahlen, dass sich Familien hier wohlfühlen. Doch bei aller Freude bringt diese Entwicklung auch Arbeit für die Rathäuser mit, wie die knappen Kita-Plätze zeigen.

Und auch die Grundschulen müssen vielerorts vorbereitet werden. Nicht wenige Gebäude sind in die Jahre gekommen und haben eine Sanierung sowie technische Auffrischung nötig. Als gutes Beispiel dafür dient die Grundschule in Spahnharrenstätte. 50.000 Euro hat hier die Samtgemeinde Sögel in den vergangenen Monaten investiert, um die Einrichtung fit für die Zukunft zu machen. Weitere 100.000 Euro stehen noch bereit. Die ABC-Schützen von morgen wird es freuen.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN