Weihnachtsmarkt auf Heimathof „Markt der Begegnung“ in Sögel wächst

Von Marina Heller


helm Sögel. Zum 43. Mal hat der vom Heimatverein Sögel initiierte Weihnachtsmarkt unter dem Motto „Markt der Begegnung“ auf dem Heimathof stattgefunden.

„Wir sind sehr erfreut, dass wir auch in diesem Jahr wieder neue Aussteller dazugewonnen haben“, begrüßte Klaus Schäffner im Namen der Organisatoren die Gäste. Der Weihnachtsmarkt auf dem Heimathof verzeichne von Jahr zu Jahr ein stetiges Wachstum.

18 Aussteller boten Glühwein, selbst gezogene Kerzen, Strickwaren und Weihnachtsdekoration aus verschiedenen Materialien an. Neu war in diesem Jahr das kostenlose Eisstockschießen, das der Vorsitzende des Heimatvereins, Wilhelm Masbaum, offiziell eröffnete.

Bürgermeisterin Irmgard Welling (CDU) lobte die Organisatoren für die rasante Entwicklung des Weihnachtsmarktes auf dem Heimathof. „Hier herrscht eine wunderbar weihnachtliche Atmosphäre“, sagte Welling. Besonders hob sie die internationale Ausrichtung des Marktes hervor. Zu den Ausstellern zählten neben Ortsansässigen auch Menschen aus Syrien und Afghanistan.

Für musikalische vorweihnachtliche Stimmung sorgten die Kolpingkapelle Sögel, die Trecksackspäler, die Sögeler Musikfreunde und der Kalinka-Chor. Außerdem war der Nikolaus für die kleinen Besucher zu Gast.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN