Voting läuft bis 10. August Abstimmen für neue Spielplätze im nördlichen Emsland

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Um Fördergelder für eine Sanierung des Spielplatzes am Westring bewirbt sich die Gemeinde Börger. Foto: Christian BellingUm Fördergelder für eine Sanierung des Spielplatzes am Westring bewirbt sich die Gemeinde Börger. Foto: Christian Belling

Börger/Werlte/Surwold. Drei Spielplätze aus dem nördlichen Emsland haben die Chance, bei der sogenannten Fanta-Spielplatz-Initiative eine Fördersumme von bis zu 10.000 Euro zu gewinnen.

Der ursprünglich für den 10 Juli vorgesehen Auftakt einer Online-Abstimmung, bei der alle Bürger gefordert sind, ihre Stimme für den Spielplatz in ihren Gemeinden und Kommunen abzugeben, startet aus technischen Gründen am Donnerstag, 13. Juli. Insgesamt wurden mehr als 400 Teilnehmer vom Limonadenhersteller und dem Deutschen Kinderhilfswerk bundesweit ausgewählt, für die bis zum 10. August abgestimmt werden kann. Die Spielplätze, die es unter die ersten 150 schaffen, werden gestaffelt nach Anzahl der erreichten Stimmen mit bis zu 10.000 Euro gefördert.

„Die Geräte sind in die Jahre gekommen“

Die Gemeinde Börger hat sich für eine Sanierung des Spielplatzes am Westring angemeldet. In der vergangenen Woche hat die Verwaltung nach eigenen Angaben die Mitteilung bekommen, dass das Projekt förderfähig ist und am Voting teilnehmen kann. „Die Geräte sind in die Jahre gekommen und verwittert, so dass diese erneuert werden sollen“, so Bürgermeister Jürgen Ermes (SPD). Mit einer Förderung soll nach seinen Worten eine Reifenschaukel mit Nest für kleinere Kinder, eine Hangel sowie ein neues Kletterspiel angeschafft werden. Außerdem sei geplant, Sitzblöcke für Eltern und Großeltern aufzustellen.

Weiterlesen: Diskussionen um Zustand der Spielplätze in Börger

Auch in Werlte hat man sich für die Initiative angemeldet. Für den sanierungsbedürftigen Spielplatz „Sohrfeld/Veilchenweg“ kann ebenfalls gevotet werden. Ein Spielhaus mit Rutsche sowie eine Vogelnestschaukel, eine Doppelschaukel, eine Wippe, ein Sandkasten und Federtiere sollen die Anlage wieder zu einem attraktiven Treffpunkt für junge Besucher machen. In den Genuss einer Förderung der Fanta-Spielplatz-Initiative ist die Stadt Werlte bereits im vergangenen Jahr gekommen. Der Spielplatzbau in Wehm, auf dem Kinder seit dem Frühjahr wieder spielen können, ist mit 1000 Euro unterstützt worden.

Tägliches Voting möglich

In Surwold haben sich junge Familien aus dem Neubaugebiet Biberweg/Am Voßband für eine Förderung beworben. Wie es in der Antragsstellung heißt, wünschen sich die aktuell 15 Kinder eine schöne und strategisch geplante Anlage. Derzeit werde der Spielplatz kaum genutzt.

Bis zum 10. August können alle Einwohner, Freunde und Bekannte jeden Tag aufs Neue in einer öffentlichen Online-Abstimmung wählen, welche Antragsteller eine Förderung erhalten sollen. Die Abstimmungen sind möglich bei Facebook (hier klicken oder nach Fantaspielspass suchen), auf der Internetseite www.spielplatzinitiative.fanta.de oder auf der Partnerseite des Deutschen Kinderhilfswerks unter www.dkhw.de/spielplatzinitiative.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN