„Chefs un annere Katastrophen“ Theatergruppe Werpeloh bringt Büroalltag auf die Bühne

Von Jennifer Kemker

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am Samstag, 4. Februar, feiert das Stück „Chefs un annere Katastrophen“ der Theatergruppe des Kolping Werpeloh Premiere. Foto: Rita HagenhoffAm Samstag, 4. Februar, feiert das Stück „Chefs un annere Katastrophen“ der Theatergruppe des Kolping Werpeloh Premiere. Foto: Rita Hagenhoff

Werpeloh. Der Alltag im Büro eines Unternehmens steht im Mittelpunkt der Komödie der Theatergruppe des Kolping Werpeloh. Am Samstag, 4. Februar, feiert das plattdeutsche Stück „Chefs un annere Katastrophen“ im Mehrgenerationenhaus Premiere.

Inhaltlich geht es bei der Komödie um Friedrich von Roggenbuck. Der Chef der Impirium AG denkt darüber nach, in den Ruhestand zu gehen. Sein liebstes Hobby ist das Angeln. Genauso sehr liebt er es, die Gehaltswünsche der Belegschaft „glattzubügeln“.

Außerdem hat der Roggenbuck vor, sein Unternehmen an seinen Sohn Jürgen weiterzugeben. Dieser denkt allerdings gar nicht daran, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und die Familientradition fortzuführen. Dabei heckt Jürgen den Plan aus, die Firma an die schärfste Konkurrentin seines Vaters zu verschachern und anschließend die Produktion ins Ausland zu verlagern.

Weil er seinen aufwendigen Lebensstil sichern will, ist es ihm dabei ziemlich egal, was mit den übrigen Mitarbeitern passiert. Allerdings hat er nicht mit seiner Schwester Hannelore und dem Rest der Belegschaft gerechnet, die mit reichlich unorthodoxen Methoden versuchen, ihre Arbeitsplätze zu retten. Weil die Angestellten zudem seltsame Macken haben, ist sichergestellt, dass der Plan nicht ganz reibungslos abläuft.

Neben der Kinder- und Seniorenvorstellung am Samstagnachmittag um 14.30 Uhr und der Vorstellung am Abend um 20 Uhr finden die Aufführungen im Mehrgenerationenhaus am Sonntag, 5. Februar, 19 Uhr sowie am Freitag, 10. Februar, und Samstag, 11. Februar, jeweils um 20 Uhr statt. Karten sind im Vorverkauf bei der Bäckerei Anneken, bei der Raiffeisenbank Werpeloh sowie bei Schreibwaren Lübs erhältlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN