Hermann Hinrichs übernimmt Amt Neuer Bürgermeister in Klein Berßen gewählt

Wurden auf der konstituierenden Ratssitzung in Klein Berßen gewählt: der erste stellvertretende Bürgermeister Heiner Voß (v.l.), Bürgermeister Hermann Hinrichs und der zweite stellvertretende Bürgermeister Ludger Becker. Foto: Samtgemeinde SögelWurden auf der konstituierenden Ratssitzung in Klein Berßen gewählt: der erste stellvertretende Bürgermeister Heiner Voß (v.l.), Bürgermeister Hermann Hinrichs und der zweite stellvertretende Bürgermeister Ludger Becker. Foto: Samtgemeinde Sögel

Klein Berßen. Hermann Hinrichs (CDU) ist neuer Bürgermeister der Gemeinde Klein Berßen. Er tritt damit in die Fußstapfen von Theo Kröger, der sein Amt nach 25 Jahren ab gibt.

Vor der Wahl des neuen Bürgermeisters dankte Kröger einer Mitteilung zufolge für die Unterstützung, die er seit 35 Jahren im Gemeinderat und 25 Jahren als Bürgermeister von den Wählern und Ratskollegen erhielt. Kröger wünschte dem neuen Gemeinderat eine erfolgreiche Zusammenarbeit. „Die Gemeindepolitik steht in Klein Berßen an erster Stelle“, verabschiedete er sich von seinem Amt. Samtgemeindebürgermeister Günter Wigbers dankte Kröger für sein „außerordentlich ehrenamtliches Engagement und dafür, dass die Samtgemeinde Sögel mit Theo Kröger stets einen fairen und verlässlichen Partner an der Seite gehabt hat.“

Die Wahl des neuen Bürgermeisters auf Hermann Hinrichs fiel während der konstituierenden Ratssitzung einstimmig aus. Stellvertreten wird er von Heiner Voß als ersten Stellvertreter und Ludger Becker als zweiten Stellvertreter. Beide erhielten neun von elf Stimmen. Becker wurde überdies zum allgemeinen Verwaltungsvertreter des Bürgermeisters gewählt.

Auf den „Fußspuren Krögers“

Hinrichs erörterte in seiner Ansprache die „Fußspuren Krögers“: „Wir verdanken Theo Kröger die Entwicklung unseres Dorfes.“ Dazu zählten das Gewerbegebiet, das Baugebiet, sämtliche Kleinigkeiten, sowie die Dorferneuerung. Hinrichs Ziele für die kommende Wahlperiode knüpfen direkt dort an: „Die Schwerpunkte der kommenden Ratsarbeit werden die Erweiterung des Baugebietes und des Gewerbegebietes sein.“ Außerdem solle die Grundversorgung in Klein Berßen weiterhin sichergestellt werden. Auf eine Ausschussbildung verzichtete der Rat. Kommende Projekte sollen über Arbeitskreise geregelt werden.