Konzert in St.-Jakobus-Kirche Knapp 1300 Euro Spenden für Hospizverein Sögel

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beim Benefizkonzert des Sögeler Hospizvereins kamen knapp 1300 Euro an Spendengeldern zusammen. Foto: HospizvereinBeim Benefizkonzert des Sögeler Hospizvereins kamen knapp 1300 Euro an Spendengeldern zusammen. Foto: Hospizverein

Sögel. Der Sögeler Hospizverein hat zum traditionellen Benefizkonzert eingeladen. In diesem Jahr war der Verein in der St. Jakobus Kirche in Sögel zu Gast.

Musikalisch boten der Kirchenchor St. Jakobus unter der Leitung von Frauke Sparfeldt, der Männergesangsverein Harmonie unter der Leitung von Thomas Kramer, der Singkreis Sögel unter der Leitung von Frauke Sparfeldt (in Vertretung für Beatrix Lückmann-Langen) und die Kolpingkapelle unter der Leitung von Hans Hanekamp ihr Können dar. Mit eigens einstudierten Liedern ließen sie die Zuhörer aufhorchen.

Die Auswahl der Stücke, die von neuen geistlichen Liedern zum Mitsingen über afroamerikanische Spirituals und französische Chansons bis hin zu alten deutschen Abendliedern reichte, war in beeindruckender Weise auf den Anlass dieses Konzertes und die anregenden und nachdenklichen Texte abgestimmt.

„Denn was wir heute ganz besonders brauchen, ist eine ganz neue Kultur der Nähe, der Zuwendung und der Sorge für andere Menschen“, sagte Michael Strodt, Vorsitzender des Hospizvereins. Eine Kultur, die deutlich mache, dass die Abhängigkeit der Hilfe Dritter nicht etwas sei, wofür man sich schämen müsse, wofür man sich rechtfertigen müsse, sondern dass sie zum Menschsein selbst wesentlich dazugehöre, so Strodt.

Wie wichtig dieser ehrenamtliche und unentgeltliche Hospizdienst den Besuchern des Konzertes war, wurde deutlich durch das beeindruckende Spendenergebnis von 1239,54 Euro und einem US-Dollar.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN