Keine Bestätigung für Facebook-Eintrag „Horrorclowns“ sorgen für Wirbel in Sögel

„Horrorclowns“ verbreiten aktuell Angst und Schrecken in der Region - auch in Sögel sollen sie angeblich unterwegs sein. Symbolfoto: Andreas Arnold/dpa„Horrorclowns“ verbreiten aktuell Angst und Schrecken in der Region - auch in Sögel sollen sie angeblich unterwegs sein. Symbolfoto: Andreas Arnold/dpa

Sögel. Bundesweit sorgen Horrorclowns aktuell für Angst und Schrecken. Auch im Emsland sollen sie immer häufiger auftauchen. Eine angebliche Sichtung in Sögel sorgte am Wochenende im Internet für Unruhe – und löste sich anscheinend in Luft auf.

Dem Eintrag auf Facebook zufolge lauerten am Freitagvormittag angeblich zwei Clowns vor der Erich-Kästner-Schule auf und bedrohten Kinder. Ein Großteil der mehr als 100 auf den Post folgenden Kommentare bestätigte den Vorfall. Einige wollen sogar ganz genau gesehen haben, über welche Straßen sich die Clowns wieder aus dem Staub machten. Auch sollen Polizisten im Einsatz gewesen sein. Auf Nachfrage unserer Redaktion teilte die Sögeler Polizei mit, dass es gar keine Alarmierung und somit auch keinen Einsatz gegeben habe. Man habe den Eintrag auf Facebook verfolgt, diesem aber keine Bedeutung beigemessen. „Die das schreiben, sind selber Clowns“, hieß es aus der Dienststelle. Auch die Erich-Kästner-Schule kann die Clown-Sichtung nicht bestätigen. Am Montagvormittag hieß es aus dem Sekretariat der Förderschule, dass es am Freitag keinerlei Vorfälle gegeben habe. Inzwischen ist der Post in dem sozialen Netzwerk auch wieder gelöscht worden.

Am Samstagabend folgte ein neuer Eintrag auf Facebook. Vor dem Lidl-Markt in Sögel sollen sich verkleidete Menschen aufgehalten haben. Im Anschluss soll eine größere Gruppe Verkleideter im Ort unterwegs gewesen sein. Auch dies wurde häufig kommentiert. Eine seriöse Bestätigung dafür gibt es allerdings ebenfalls nicht.

Weiterlesen: Horrorclowns in der Region - Fake oder Bedrohung?


0 Kommentare