Fertigstellung im Mai geplant Teestube in Sögel erhält modernen Anbau

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Noch ist vom Anbau an die Sögeler Teestube nur das Fundament zu sehen. Foto: Mirco MoormannNoch ist vom Anbau an die Sögeler Teestube nur das Fundament zu sehen. Foto: Mirco Moormann

Sögel. Die Teestube in Sögel soll aufgewertet werden: Das alte Fachwerkhaus bekommt einen modernen Anbau mit viel Glas. Darin werden ein Restaurant mit Café Einzug halten.

Die Bauarbeiter sind bereits damit beschäftigt, die Fundamente an der Teestube zu fertigen. Denn wenn es nach Investor Alfons Kohne geht, soll die neue Gastronomie bereits im Mai eröffnen.

Nach Abschluss der Arbeiten sollen dann 60 Plätze im Restaurant und Café auf der früheren Lokalfläche zur Verfügung stehen. Im Anbau werden 30 weitere Sitzplätze in einem Gesellschaftsraum mit Theke entstehen. Hier wird derzeit auch Platz für einen Buffetraum, einen Kühlraum, eine Küche sowie sanitäre Anlagen geschaffen. Im Obergeschoss werden die Sozialräume für Angestellte errichtet.

Von außen wird der Anbau laut Kohne im deutlichen Kontrast zum bestehenden Gebäude stehen. Es kommen viel Glas und moderne, graue Fassadenplatten zum Einsatz. An der Verbindung der beiden Gebäude wird der Eingang mit automatischen Schiebetüren gesetzt. Im Erdgeschoss wird die Teestube nach Aussagen Kohnes komplett barrierefrei gestaltet. Beide Bereiche – neu wie alt – könnten separat voneinander betrieben und auch einzeln für Veranstaltungen gemietet werden.

Kohne will 450000 Euro investieren

Eine neue Heizung sowie eine energieeffiziente Bauweise garantierten höchste Standards, meint Kohne. Dazu zähle auch die Dreifachverglasung. Im Sommer, so Kohne, könnten es sich die Gäste – hier zielt der Investor auch auf die Fahrradtouristen ab – auf der Terrasse gemütlich machen. 60 Plätze sollen auch hier zur Verfügung stehen. Die Gartenanlagen werden auch neu gestaltet, zudem ein Kinderspielplatz installiert.

Grillevents in der eigens angelegten Grillecke sollen an Sommerabenden Gäste anlocken, in der Woche wird es Frühstücksbuffet, Cafébetrieb und auch einen Mittagstisch geben. An den Wochenenden soll auch gebruncht werden, so Kohne, der 450000 Euro in den Umbau investiert.

Im Ladenlokal der ehemaligen Teestube solle zudem eine moderne Beamertechnik für Seminare installiert werden, sodass nicht nur Touristen, sondern auch die heimische Wirtschaft das neue Gebäude nutzen und besuchen können.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN