Janina Rolfes seit Januar bei Gitta Connemann Hüvenerin macht Praktikum im Bundestag

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Hüvenerin Janina Rolfes begleitet Gitta Connemann bei Terminen. Foto: Büro Gitta ConnemannDie Hüvenerin Janina Rolfes begleitet Gitta Connemann bei Terminen. Foto: Büro Gitta Connemann

Hüven/Berlin. Janina Rolfes aus Hüven ist seit dem 4. Januar 2016 Praktikantin bei der CDU-Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann.

Die Freude über die Zusage sei groß gewesen, teilte das Büro der Bundestagsabgeordneten in einer Pressemitteilung mit. „Für mich war es nach dem Jura-Studium spannend, einmal den Arbeitsalltag einer Abgeordneten hautnah mitzuerleben. Das theoretische Wissen hatte ich im Studium ausführlich gelernt. Umso wichtiger war es mir, mein Wissen in die Praxis umzusetzen“, habe die Hüvenerin, die ihr Studium in Osnabrück absolvierte, laut Mitteilung gesagt.

In den sitzungsfreien Wochen habe Rolfes Gitta Connemann und deren

Mitarbeiter bei ihren täglichen Aufgaben unterstützt. Die Sitzungswochen seien reserviert gewesen für die Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften, Ausschüssen und Plenardebatten. Dort seien unter anderem die Themen E-Zigarette, E-Shisha und die Lebensmittelkennzeichnung besprochen worden. „Durch diese Themen konnte ich meinem Studienschwerpunkt Verbraucherrecht vertiefen“, so Rolfes.

Der Höhepunkt des Praktikums sei für die Emsländerin der Besuch der Grünen Woche gewesen. „Ich durfte Frau Connemann bei ihren Terminen und Gesprächen mit Vertretern aus aller Herren Länder begleiten.“ Bei einem Gespräch habe sie den lettischen Agrarminister Janis Duklavs kennengelernt.

Das Praktikum in Berlin habe der angehenden Juristin einen umfassenden Einblick in den Arbeitsalltag einer Abgeordneten vermittelt, hieß es weiter in der Mitteilung: „Es heißt oft, dass Abgeordnete nicht fleißig genug wären. Dieser Meinung kann ich absolut nicht zustimmen. Das Arbeitspensum ist enorm. Zusätzlich pendelt Frau Connemann ständig zwischen dem Wahlkreis und Berlin. Sie nutzt diese Zeit, um ihren Arbeitsalltag zu organisieren.“

Im März beginne Rolfes ihr Referendariat am Amtsgericht in Osnabrück. Nach dem Praktikum im Bundestag stehe für Sie fest: „Auf jeden Fall möchte ich eine meiner Referendariats-Stationen hier in Berlin absolvieren.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN