Hermann Weller verabschiedet Sögel: Ein unkonventioneller Feuerwehrführer geht von Bord

Mit einer „Clemenswerther Lampe“ bedankte sich Samtgemeindebürgermeister Günter Wigbers (rechts) beim scheidenden Gemeindebrandmeister Hermann Weller und seiner Ehefrau Waltraud. Foto: BrandMit einer „Clemenswerther Lampe“ bedankte sich Samtgemeindebürgermeister Günter Wigbers (rechts) beim scheidenden Gemeindebrandmeister Hermann Weller und seiner Ehefrau Waltraud. Foto: Brand

Sögel. Nach mehr als 46-jähriger Dienstzeit in der Feuerwehr, davon fast 40 Jahre in leitender Funktion, ist der Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde (SG) Sögel, Hermann Weller, nun feierlich verabschiedet worden. SG-Bürgermeister Günter Wigbers dankte dem „unkonventionellen und immer wieder überraschenden Feuerwehrführer“ für seine Arbeit.

Die Verabschiedung, die mit Wellers Vollendung des 63. Lebensjahres zusammenfiel, wurde im Sögeler Feuerwehrhaus gefeiert. Die Gestaltung der Feierlichkeit, die er selber mit inszeniert hatte, war ganz nach dem Geschmack des scheidenden Feu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN