Ehrennadel für Jablonski Börgers Schützen danken Jugendbetreuer

Von Hermann-Josef Döbber

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Vorstand des Schützenvereins Börger geht unverändert in das neue Vereinsjahr. Das Bild zeigt die Führungsmannschaft mit (von links) Christoph Klaßen, Wilfried Albers, Wilfried Sievers, Gertrud Kuchta, Frank Schmees, Hermann Korten und Martin Krömer. Foto: Hermann-Josef DöbberDer Vorstand des Schützenvereins Börger geht unverändert in das neue Vereinsjahr. Das Bild zeigt die Führungsmannschaft mit (von links) Christoph Klaßen, Wilfried Albers, Wilfried Sievers, Gertrud Kuchta, Frank Schmees, Hermann Korten und Martin Krömer. Foto: Hermann-Josef Döbber

Börger. Werner Jablonski hat im Schützenverein Börger zwölf Jahre den Nachwuchs betreut. Für diesen Einsatz zeichnete ihn der Präsident des Kreisschützenverbandes Altkreis-Hümmling, Bernhard Tholen, während der Generalversammlung mit der silbernen Ehrennadel aus. Nachfolger des Geehrten ist Ingo Zdralik.

Weitere Ehrungen durch den Vereinsvorsitzenden Wilfried Sievers und Oberst Frank Schmees erfuhren Dietmar Burghardt, Hermann Ubbenjans und Konrad Ubbenjans für deren 25 Jahre währende Mitgliedschaft.

Ausführlich rief Sportleiter Martin Krömer das letzte Vereinsjahr in Erinnerung. Neben dem traditionellen Winterball und dem Schützenfest war auch 2014 das vereinsinterne Kompanieschießen wieder ein besonderes Ereignis „mit überaus guten Teilnehmerzahlen“, betonte Krömer. Unter anderem habe es 32 Starts der Mitglieder aus den Damen- und Herrenschießgruppen bei den kürzlich ausgetragenen Kreismeisterschaften gegeben. Von den Samtgemeindemeisterschaften 2014 in Eisten seien die Börgeraner Schützen mit dem Wanderpokal zurückgekommen.

Kontinuität garantiert über die Generalversammlung hinaus die Vorstandsmannschaft mit Vorsitzendem Wilfried Sievers, Oberst Frank Schmees, Sportleiter Martin Krömer, Kommandeur Christoph Klaßen, Kassenwart Wilfried Albers, Schriftführerin Gertrud Kuchta und Adjutant Hermann Korten.

Beim diesjährigen Schützenfest sind die Börgeraner Senioren am Schützenfestsonntag nachmittags zu Kaffee und Kuchen ins Festzelt eingeladen. „Alle Einwohner ab 65 Jahren sind herzlich eingeladen, eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich“, betonte der Vorsitzende. Das Fest wird am Sonntag und Montag, 26. und 27. Juli, durchgeführt. Das Festprogramm beginnt sonntags um 13 Uhr mit dem Antreten der drei Kompanien an den bekannten Standorten. Von dort aus marschieren alle Schützinnen und Schützen zum Kirchplatz, wo Vorsitzender Sievers das 110. Schützenfest eröffnen wird.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN