Die Lebensqualität erhalten Palliativstützpunkt Sögel unterstützt Schwerkranke


Sögel. Die Debatte über eine Neuregelung der Sterbehilfe in Deutschland reißt nicht ab. Das bekommen auch die Mitarbeiter des Palliativstützpunktes Nördliches Emsland im Hümmling-Hospital in Sögel zu spüren. Ziel ihrer Arbeit ist es jedoch, Menschen mit einer unheilbaren Krankheit durch eine gute und aktive palliative Versorgung bis zu ihrem Lebensende zu begleiten. Im Thema der Woche wird diese Versorgung näher vorgestellt.

Ob Krebs, chronische Lungen- oder aber Nervenerkrankungen – wo es keine Möglichkeit der Heilung einer weit fortgeschrittenen Krankheit mehr gibt, dort beginnt die Arbeit des Palliativstützpunktes in Sögel. Neben dem in Thuine ist es einer v

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN