Emslandmuseum Schloss Clemenswerth, Ramona Krons, Direktionsassistentin
Foto: Emslandmuseum Schloss ClemenswerthFoto: Emslandmuseum Schloss Clemenswerth

Leserbeitrag Dieser Artikel ist ein Beitrag eines Nutzers von noz.de. Dieser stellt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar.

Sögel. Am Sonntag, den 12. Oktober, lädt das Ensemble Concerto 415 um 18 Uhr zum Konzert auf Schloss Clemenswerth ein. Besucher erwartet an diesem Abend eine musikalische Zeitreise in den Barock. Unter dem Titel „Il mare tempestoso – Das stürmische Meer“ bringt das Quintett virtuose Barockmusik aus Italien mit Werken von Dario Castello, Antonio Vivaldi und Marco Uccellini zu Gehör. Das Ensemble Concerto 415 sind Balthasar Baumgartner (Organist der St. Vitus Kirche / Meppen) am Cembalo sowie die vier Musikpädagogen Angelika Neuhäuser, Michael Troschke, Grzegorz Sperski, Atsuko Kago der Musikschule des Emslandes. Mit ihren historischen Instrumenten, Nachbauten von Instrumenten u.a. aus dem 18. Jahrhundert, gelingt es den Musikern sich auf authentische Weise der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts zu nähern. Der Name des Ensembles ist dabei Programm. Mithilfe der auf den barocken Kammerton A gestimmten Instrumente, statt wie heute auf 440 Hz auf 415 Hz, wird ein Einblick in den Klang einer vergangenen Zeit gegeben. Im stimmungsvollen Ambiente des Rundsaales beweist das Quintett, wie lebendig Barockmusik klang und auch heute noch klingen kann. Mit etwas Phantasie kann sich der Besucher zurückversetzt fühlen in die Zeit des Schlossherren Kurfürst Clemens August, wie er ein Stelldichein für die adlige Gesellschaft gibt. Veranstalter des Konzerts sind das Emslandmuseum Schloss Clemenswerth in Kooperation mit der Musikschule des Emslandes sowie dem Kulturkreis Clemenswerth. Der Eintritt kostet 10 € / Erw. bzw. 5 € / Kinder. Karten sind im Vorverkauf an der Museumskasse und an der Abendkasse erhältlich. Telefonische Reservierungen werden zudem unter Tel. 05952 / 93 23 25 entgegen genommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN