Lyrik an Hauswänden Erstes Mauergedicht in Sögel

Von Anna Kröger

Enthüllt wurde das erste Mauergedicht in Sögel von seinem Autor Willi Ennulat (oben links) und Sergej Masch, der die Fassade gestaltet hatte.Foto: Anna KrögerEnthüllt wurde das erste Mauergedicht in Sögel von seinem Autor Willi Ennulat (oben links) und Sergej Masch, der die Fassade gestaltet hatte.Foto: Anna Kröger

Sögel. Wie heißt es doch so schön – wenn diese Wände reden könnten. In Sögel können sie das jetzt. Auf Initiative kulturinteressierter Bürger ist das Projekt „Mauergedichte“ gestartet worden. Das erste der lyrischen Werke, die künftig verschiedene Häuserfassaden des Ortes zieren sollen, ist an der Giebelseite eines Wohnhauses an der Bergstraße 9 feierlich enthüllt worden.

Eigentümerin des Hauses ist die Ideengeberin des Projekts, Christiane Bangert. Die gebürtige Niederländerin wohnt seit 2006 in Sögel. Zuvor hatte sie mit ihrer Familie mehrere Jahre in der holländischen Stadt Leiden gelebt, die sich mit ihr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN