Schweineproduktion im Fokus Sögel: 120 Gäste auf Veranstaltung von agron

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit der Zukunft der Schweinproduktion befassten sich (von links) Bernd Nordlohne, Geschäftsführer agron, Dr. Josef Schulte-Wülwer, Fachtierarzt bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Peter Spandau, Fachbereichsleiter Betriebswirtschaft bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Dr. Heinz Roling, Prokurist bei agron, Walter Remmers, agron-Niederlassungsleiter in Lindern, und agron-Vertriebsleiter Stefan Heidler. Foto: agronMit der Zukunft der Schweinproduktion befassten sich (von links) Bernd Nordlohne, Geschäftsführer agron, Dr. Josef Schulte-Wülwer, Fachtierarzt bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Peter Spandau, Fachbereichsleiter Betriebswirtschaft bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Dr. Heinz Roling, Prokurist bei agron, Walter Remmers, agron-Niederlassungsleiter in Lindern, und agron-Vertriebsleiter Stefan Heidler. Foto: agron

Sögel. Die „Schweineproduktion für den Zukunftsmarkt“ stand im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung der Sögeler Firma agron GmbH & Co. KG in Lindern. Agron-Geschäftsführer Bernd Nordlohne begrüßte dazu rund 120 Landwirte und Interessierte.

Nordlohne berichtete zunächst über die Entwicklungen des Unternehmens in den vergangenen 18 Monaten unter dem neuen Firmennamen agron. Die Firma ist seinerzeit hervorgegangen aus der Verschmelzung des Futtermittelherstellers, Düngemittel-, Pflanzenschutzmittel- und Saatgutlieferanten Johannes Kohnen GmbH & Co. KG in Sögel mit der von Kohnen 2008 übernommenen Eirero Landhandel GmbH in Lindern.

Den Auftakt für den fachlichen Teil der Veranstaltung machte Peter Spandau, Fachbereichsleiter Betriebswirtschaft bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen zum Thema „Schweinehaltung unter dem Druck rechtlicher Rahmenbedingungen und gesellschaftlicher Forderungen“. Spandau ging unter anderem auf Auswertungsergebnisse der vergangenen Jahre in der Schweineproduktion sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen ein. Die Düngeverordnung und die anfallenden Kosten hierfür sowie das Thema Tierwohl und Abluftreinigungsanlagen waren weitere Bestandteile seines Vortrages.

Dem Thema „Salmonellen – positiver Befund – Interpretationen und Maßnahmen in der Schweineproduktion“ nahm sich Dr. Josef Schulte-Wülwer, Fachtierarzt für Schweine beim Beratungsdienst der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, an. Er zeigte den Landwirten Gegenmaßnahmen auf, mit denen man bei Salmonellenbefall im Schweinebestand geeignet reagieren kann.

Sein Futter effizient einsetzen, um wirtschaftlich produzieren zu können, empfahl Dr. Heinz Roling, Prokurist und Fütterungsexperte bei agron. An verschiedenen Beispielen zeigte er auf, wie mit den agron-Fütterungskonzepten auf den Schweine produzierenden Betrieben erfolgreich gearbeitet werden kann. Zudem stellte Roling neue Fütterungskonzepte vor, die aktuell in der wissenschaftlichen und praktischen Prüfung bei agron stehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN