zuletzt aktualisiert vor

Cappenberger Meute am Sonntag in Sögel – Steckenpferdrennen für Kinder Schleppjagd mit Meute auf Schloss Clemenswerth

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Prächtige Reiter und stattliche Pferde werden am Sonntag während der Schleppjagd mit Cappenberger Meute vor Schloss Clemenswerth zu sehen sein.Foto: EmslandmuseumPrächtige Reiter und stattliche Pferde werden am Sonntag während der Schleppjagd mit Cappenberger Meute vor Schloss Clemenswerth zu sehen sein.Foto: Emslandmuseum

Sögel. Am kommenden Sonntag wird Schloss Clemenswerth von 13 bis 17 Uhr die Kulisse für die alljährliche Schleppjagd über den Hümmling sein. Mit von der Partie ist die bekannte Cappenberger Meute. Rund um das Jagdgeschehen erwartet die Besucher ein kurzweiliges Rahmenprogramm mit Info- und Verkaufsständen sowie einem Steckenpferdrennen für Kinder.

Bereits ab 13 Uhr versammeln sich die standesgemäß gekleideten Reiter zum sogenannten „Stelldichein“ auf dem Schlossplatz und nutzen die Gelegenheit, sich in das Jagdbuch einzutragen. Reiter und Hunde, in diesem Jahr angeführt von Jagdherrin Lisa Maria Tholen aus Sögel, starten nach der Begrüßung gegen 14 Uhr von der barocken Jagdsternanlage. Im Galopp verschwinden die Reiter dann mit ihren Pferden zur rund 15 Kilometer langen Schleppjagd querfeldein in die Wälder. Vorweg reiten die Jagdherrin und der Schleppenleger, der eine Duftspur aus Heringslake legt. Es folgt die 30 Hunde starke Cappenberger Meute mit den Pikören, den Meuteführern. Abschließend verlässt auch die Jagdgesellschaft den großen Schlossplatz.

Zum Pausenstopp auf dem Reitplatz in Werpeloh wird interessierten Gästen eine Mitfahrgelegenheit im Planwagen angeboten. Die Reiter werden gegen 16.30 Uhr auf Schloss Clemenswerth zurückerwartet. Nach dem Wiedereintreffen wird die Schleppjagd mit dem traditionellen Halali, geblasen von den Jagdhornbläsern Clemenswerth, auf dem Schlossplatz beendet.

Bis zum Wiedereintreffen der Reiter wird den Besuchern auf dem Schlossplatz ein abwechslungsreiches Programm geboten. Mitglieder der Cappenberger Meute und die Jägerschaft Aschendorf-Hümmling e.V., geben Einblick in ihre Tätigkeit. Zudem gibt es Verkaufsstände mit Reitsportbedarf sowie Jagdartikeln. Des Weiteren ist die Meppener Künstlerin Gabriele Matzke mit der Darstellung von Pferdegestalten vertreten. Neben den Jagdhornbläsern sorgt der Männergesangverein Harmonie Sögel e.V. für musikalische Untermalung (15 und 16 Uhr), und die Line-Dance-Gruppe „The Eagle Wings“ präsentiert ihr Können (14.30 und 15.30 Uhr).

Für Kinder ist ab 14 Uhr mit Ponyreiten und einem Basteltisch allerhand Abwechslung geboten. Außerdem können die Kleinen an einem Parcours ihr Können auf dem Steckenpferd zeigen. Als Preise winken u.a. Schnupperreitstunden beim Reit- und Fahrverein Sögel e.V. Kinder ohne eigenes Steckenpferd haben die Möglichkeit, vor Ort eines zu basteln oder ein Steckenpferd auszuleihen.

Museumsbesucher können sich im Treppenhaus des Schlosses ein Bild davon machen, wie einst zu Clemens Augusts Zeiten in den Wäldern des Hümmlings gejagt wurde. Der Ausstellungspavillon Hildesheim informiert über die Beizjagd mit dem Falken.

Der Eintritt zur Schleppjagd ist kostenlos. Ausrichter sind das Emslandmuseum, der Reit- und Fahrverein Sögel sowie die Gemeinde Sögel.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN