Das ist beim Riesen-Findling geplant Koloss von Hüven: Trister Standort soll aufgewertet werden

Sorgt nach wie vor für große Augen: Der 102,5 Tonnen schwere Findling, der Anfang Dezember am Schützenplatz eine neue Heimat gefunden hat.Sorgt nach wie vor für große Augen: Der 102,5 Tonnen schwere Findling, der Anfang Dezember am Schützenplatz eine neue Heimat gefunden hat.
Christian Belling

Hüven. Seit knapp acht Wochen liegt der Koloss von Hüven an seiner neuen Heimat am Schützenplatz. Gigantisch ist der Anblick des Riesen-Findlings noch immer - nur das triste Umfeld passt noch nicht dazu. Erste Pläne für die Neugestaltung liegen bereits vor.

"Wir sind aktuell mit einem Fachbüro in der Planung, was die Gestaltung des Außenbereichs rund um den Findling betrifft", erklärt Hüvens stellvertretender Bürgermeister Alfons Kohne (CDU) im Gespräch mit unserer Redaktion. Bürgermeisterin S

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN