Keine Subunternehmen mehr So wirkt sich das Werkvertragsverbot am Schlachthof in Sögel aus

Mit 1800 Mitarbeitern gehört der Schlachthof Weidemark in Sögel zu den größten Standorten der Tönnies Gruppe.Mit 1800 Mitarbeitern gehört der Schlachthof Weidemark in Sögel zu den größten Standorten der Tönnies Gruppe.
Daniel Gonzalez-Tepper

Sögel. Seit Jahresbeginn gelten an deutschen Schlachthöfen strengere Regeln. Das neue Gesetz für bessere Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie verbietet unter anderem den Einsatz von Subunternehmen mit osteuropäischen Billiglohn-Arbeitern. Welche Auswirkungen hat dies auf den Betrieb am Schlachthof Weidemark in Sögel?

Die Corona-Pandemie hat die Missstände in der Fleischbranche wieder vor Augen geführt. Bundestag und Bundesrat hatten daraufhin im vergangenen Jahr die strengeren Vorschriften für die Fleischindustrie als Reaktion auf massenhafte Corona-Fäl

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN