Corona-Pandemie und Zeitumstellung Kaum Zuschauer beim zweiten Gastank-Konvoi von Sögel nach Dörpen

Möglicherweise auch dank Gottes Hilfe erreichte der Gastank am Sonntag Mittag ohne Komplikationen den Hafen in Dörpen. Am Ende wurde das Ziel eine Stunde früher als zu Beginn geplant erreicht. Foto: Daniel Gonzalez-TepperMöglicherweise auch dank Gottes Hilfe erreichte der Gastank am Sonntag Mittag ohne Komplikationen den Hafen in Dörpen. Am Ende wurde das Ziel eine Stunde früher als zu Beginn geplant erreicht. Foto: Daniel Gonzalez-Tepper
Daniel Gonzalez-Tepper

Sögel/Dörpen. Um 11.55 Uhr am Sonntagmittag, 29. März 2020 war es vollbracht: Der am 23. Februar in Sögel havarierte Gastank hat den Hafen in Dörpen erreicht. Das Zuschauer-Interesse war diesmal sehr gering, was mit der Corona-Pandemie, aber auch dem ungemütlichem Wetter und der Zeitumstellung zu tun hatte.

Der Konvoi hatte sich planmäßig gegen 7 Uhr in Sögel auf den Weg in Richtung Dörpen gemacht. Der bei der Havarie schwer beschädigte Behälter sag diesmal etwas anders aus als noch vor drei Wochen, als der Behälter mit vier riesigen Kränen au

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN