Premiere im Kulturzentrum Theatergruppe Börger spielt "Mien Mann, de fohrt to See!"

An neuer Wirkungsstätte bringt die Theatergruppe Börger in sechs Aufführungen das Stück "Mien Mann, de fohrt to See!" auf die Bühne. Foto: Nils KöglerAn neuer Wirkungsstätte bringt die Theatergruppe Börger in sechs Aufführungen das Stück "Mien Mann, de fohrt to See!" auf die Bühne. Foto: Nils Kögler

Börger. Ihre Premiere im neuen Kulturzentrum feiert die Theatergruppe Börger mit dem Stück "Mien Mann, de fohrt to See!". In insgesamt sechs Aufführungen bringt die Gruppe das plattdeutsche Werk von Autor Wilfried Wroost auf die Bühne.

Bislang hat die Theatergruppe ihre Stücke im Jugendheim der Gemeinde aufgeführt. Nun ist auch sie mit ihren Aufführungen in das neue Kulturzentrum umgezogen. Das Stück handelt von dem ehemaligen Schiffskoch Brammer, der zusammen mit seiner Ehefrau Mary nach dem Krieg ein kleines Lokal aufgebaut hat. Da er noch verschuldet ist, sieht sich Brammer jedoch gezwungen, bei seinem ehemaligen Kapitän anzuheuern, aber nicht bevor er wegen Zigarettenschmuggels eine kurze Haftstrafe verbüßen muss. 

Da niemand von dieser Strafe erfahren soll, wird der Verwandtschaft lediglich berichtet, Brammer fahre wieder zur See. Während ihr Mann in Haft sitzt, bekommt Ehefrau Mary ein Los geschenkt, mit dem sie 50.000 Mark gewinnt - genug, um alle Schulden zu begleichen. Mitten in die Freude platzt jedoch die Nachricht, dass das Schiff, auf dem sich Brammer angeblich befunden haben soll, untergegangen ist. Die Neuigkeit lässt Mary, die von Brammers Aufenthalt in Haft weiß, zum Erstaunen der Verwandtschaft ziemlich kalt. Als vermeintlich reiche Witwe wird Mary nun von einigen Stammgästen des Lokals umworben und die Familie Brammers teilt sich schon das Erbe untereinander auf, als der Totgeglaubte plötzlich nach Hause kommt... 

Die Generalprobe für Kinder findet am Freitag, 17.Januar um 15 Uhr statt, gefolgt von zwei Seniorennachmittagen am Samstag und  Sonntag, 18. und 19. Januar, um jeweils 15 Uhr. Die drei Hauptaufführungen  sind für Sonntag, 26. Januar um 19 Uhr sowie für Samstag, 1. Februar und Samstag, 8. Februar, um jeweils 20 Uhr geplant. Tickets gibt es für sechs Euro (Kinder bezahlen nur einen Euro)  im Gemeindezentrum und an der Abendkasse. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN